Freitag, Juli 31, 2020

Anam Bri - Licht wo einst Dunkelheit

𝟛 𝕃𝕚𝕝𝕚𝕖𝕟 Anam Bri - Licht wo einst Dunkelheit| Delia Liebkur | 654 Seiten | Selfpublish | ab 16 Jahren |

Fazit: "Anam Bri" ist ein blutiger Fantasyroman, der erst nach einer zu langen Spannungspause zeigt, was wirklich in ihm steckt. Dann jedoch überzeugt er durch großartige Ideen und tollen Charakterentwicklungen.
𝓚𝓵𝓪𝓹𝓹𝓮𝓷𝓽𝓮𝔁𝓽 Nach Jahren der Suche hat der kriegsmüde Elitesoldat Amano endlich seine Schwester Ejdera wiedergefunden. Doch sie hat ihr inneres Leuchten verloren und ist nur noch eine emotions- und willenlose Hülle. Amano kann es sehen. Er ist ein Anam Bri, besitzt die Fähigkeit, die Lebenskraft und den Lebenswillen im Inneren der Menschen wahrzunehmen. Getrieben von einer Kindheitserinnerung sucht er in Dämmerend nach dem Sternenstein, in der Hoffnung, mit diesem Ejderas Leuchten neu zu entfachen. Doch dort wütet der Krieg. Die Eliteeinheit, der er einst den Rücken kehrte, trachtet mit allen Mitteln nach seinem Wissen über eine Waffe, die es vermag, Tausenden das innere Leuchten zu entreißen und den Krieg zu entscheiden …

𝓜𝓮𝓲𝓷𝓮 𝓜𝓮𝓲𝓷𝓾𝓷𝓰
"Anam Bri" ist ein Fantasyroman, der mich immer wieder überraschen konnte, aber vor allem zu Beginn verwirrend war. Nur langsam fand ich mich in die Story ein. Dabei finde ich die Idee der Geschichte wahnsinnig gut. Mit Amano Sol begeben wir uns auf die Suche nach dem Sternenstein, der seine Schwester heilen soll. Ein Unterfangen, welches nicht nur daran zu scheitern droht, dass Amano gar keine Ahnung hat, wie der Stein funktioniert, sondern auch, weil sich Dämmerend im Krieg befindet und hochrangige Personen ganz andere Pläne mit Amano haben.

Anfangs begleitet der Erzähler nur Amano. Jedoch kommen im Laufe der Geschichte noch andere Figuren hinzu, aus deren Sicht wir die Geschehnisse erleben dürfen. Bis auf die Interfecto, die im Klappentext genannte Eliteeinheit, fand ich alle wichtigen Charaktere super gezeichnet. Auch wenn der Anführer wahnsinnig war, fehlte es mir an Erklärung, warum alle anderen Interfecto nichts gegen ihn unternahmen. Stattdessen lassen sie, ohne nachzuhaken, zu, dass er Zivilisten und die eigenen Leute foltert, um seine Pläne zu verwirklichen.

Nach einem starken Anfang zog sich das Buch. Erst ab Mitte des Buches fesselten mich die dortigen Wendungen an die Geschichte und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Bei einem über 600 Seiten dicken Buch passiert das allerdings viel zu spät. Hier wurde nicht nur die Handlung spannender, sondern auch die Charaktere konnten mich von da an stärker von sich überzeugen. Besonders Kiran, eine junge Frau, die Amano helfen wollte und auch ein Anam Bri ist, gefiel mir, weil sie so eine starke Entwicklung durchmacht.
Amano hingegen büßte ein paar Sympathiepunkte. Irgendwann nervte es mich einfach nur, dass jede Frau, die engeren Kontakt mit ihm hat, auf Sex aus war. Zwar aus unterschiedlichen Gründen, aber bei so einem mürrischen abweisenden Kerl wie Amano, hätten das ruhig weniger Frauen sein dürfen. Aber auch seine Charakterentwicklung gefiel mir. Insbesondere ab dem Zeitpunkt, ab dem er über die wahre Bestimmung der Anam Bri nachzudenken beginnt.

Was mich auch etwas störte, war die Gewalt. Nicht dass sie da war. Das musste sie sogar, sonst wäre die Story nicht glaubwürdig gewesen. Nein, mir fehlte eine Pause davon. Wenn ein Konflikt oder Problem auftauchte, wusste ich direkt, dass es mit Gewalt gelöst werden würde. Ab und an ein anderer Ansatz zur Lösung hätte mich gefreut. Das ganze Buch besteht aus Leid, Schmerz, Folter und Tod. Und insbesondere die Folter wurde sehr ausführlich beschrieben. Wer solche Szenen nicht lesen kann, dem rate ich definitiv von diesem Buch ab.

Alles in allem ist "Anam Bri" ein blutiger Fantasyroman, der erst nach einer zu langen Spannungspause zeigt, was wirklich in ihm steckt. Dann jedoch überzeugt er durch großartige Ideen und tollen Charakterentwicklungen.

𝓟𝓵𝓸𝓽 🌸🌸🌸🌸
𝓒𝓱𝓪𝓻𝓪𝓴𝓽𝓮𝓻𝓮 🌸🌸🌸🌸
𝓢𝓹𝓪𝓷𝓷𝓾𝓷𝓰 🌸🌸🌸
𝓛𝓮𝓼𝓮𝓿𝓮𝓻𝓰𝓷𝓾̈𝓰𝓮𝓷 🌸🌸🌸
𝓢𝓬𝓱𝓻𝓮𝓲𝓫𝓼𝓽𝓲𝓵 🌸🌸🌸

0 Gedanken hierzu:

Kommentar posten

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und geben ihr Einverständnis, dass ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden.
Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung durch den Seiteninhaber, um Spamkommentare zu verhindern.