28 April 2019

Rezension: Narbenkönig

4 Lilien
Isabell Schmitt-Egner schreibt die "Neuen Märchen" und auch wenn mich "Narbenkönig" etwas an "Die Schöne und das Biest" mit einem Hauch von "König Drosselbart" erinnerte, ist es doch eine ganz eigene Geschichte. Und darum geht es in der 259 Seiten langen Geschichte:
Prinzessin Lilliana wehrt sich gegen eine Heirat. Ihr Vater scheint machtlos gegen seine sture Tochter, die alles tut, um die Heiratskandidaten zu vergraulen. Lilli glaubt, dass sie keinen Mann braucht, um glücklich zu sein und kämpft mit allen Mitteln für ihr Leben in Freiheit. Am Ende greift sie zu einer List und trifft scheinbar ihre Wahl, die auf einen Mann fällt, den ihr Vater keinesfalls als Schwiegersohn akzeptieren wird: Den König von Grauemfall. Dieser gilt als grässlich entstellt, außerdem starb sein Bruder durch seine Hand. Lilli hofft, dass sie mit diesem unmöglichen Bräutigam ihren Vater zum Umdenken bewegen kann, aber mit seiner Reaktion hat sie nicht gerechnet ...

27 April 2019

Rezension zu: Nightfall

Nachdem mir die "Unfolding"-Reihe von Penny L. Chapman im Grunde gut gefallen hat, habe ich mir auch ihre Reihe "Confined" angesehen. Durch die vorherige Reihe hatte ich gedacht, dass ich wüsste, was ich erwarten kann, aber leider hat mich "Nightfall" total enttäuscht. Es gab in meinen Augen so viel Ungeklärtes, dass ich die Geschichte absolut nicht logisch fand.

24 April 2019

Rezension zu: Froschröschen

5 Lilien
Nachdem ich "Aschenkindel" von Halo Summer gelesen habe und mich dies nicht sonderlich von sich überzeugen konnte, habe ich dennoch zu "Froschröschen" gegriffen und bereue es überhaupt nicht. In dieser 320 Seiten langen Geschichte lernt der Leser Rosalie kennen, die von einer bösen Fee verflucht wurde. Nur wenn sie es schafft, sich bis zum ihrem 17. Geburtstag nicht an irgendetwas zu stechen, entkommt sie dem Fluch und damit dem 100-jährigen Schlaf. Zum Schutz lebt Rosalie daher streng bewacht in einem Teil des Schlosses und darf nicht mal mehr Bücher besitzen, weil sie sich ja daran schneiden könnte. Das Auftauchen eines sprechendes Frosches erlöst Rosalie nicht nur von der Langeweile, sondern bringt auch einige Probleme mit sich. Denn der Frosch ist niemand anderes als der Bruder der bösen Fee, der so ganz eigene Pläne verfolgt.

23 April 2019

Rezension zu: Blood Dynasty 1 - Vom Schicksal bestimmt

Leserundenexemplar | 2 Lilien
Den ersten Band von Blood Dynasty namens Vom Schicksal bestimmt habe ich durch eine Leserunde auf der Plattform Lesejury erhalten. Autorin Megan Erickson beginnt hier eine neue Vampirreihe, die im Bastei Lübbe Verlag erscheint. Der erste Band umfasst 245 Seiten. Die Geschichte handelt von Tendra, einem Menschen, die entführt wird und von ihrem Entführer erzählt bekommt, dass sie die auserkorene Ehefrau seines Bruders ist und durch sie eine alte Prophezeiung erfüllt wird, die das Schicksal der Menschen und Vampire bestimmen wird. Allerdings stellt ihr Entführer Athan schnell fest, dass auch er eine Interesse an Tendra entwickelt, was Hochverrat gegenüber seinem Bruder, dem Thronerben und baldigen König des Vampirclans ist.

22 April 2019

Rezension zu: Aschenkindel

2 Lilien
Aschenputtel gehört zu meinen Lieblingsmärchen und daher war ich sehr gespannt auf die Adaption des Märchens in Halo Summers Buch "Aschenkindel - Das wahre Märchen". Die Geschichte umfasst 230 Seiten und ist im Drachenmond Verlag erschienen. Hier erstmal der Klappentext
Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt …

20 April 2019

Rezension zu: Königin der Monster

Werbung | Rezensionsexemplar | 3 Lilien
Dieses Buch habe ich auch über die Plattform Netgalley bezogen. Eigentlich wollte ich nur ein Feedback dort zu einem anderen Buch abgeben und dann sah ich das Cover und der Klappentext hat mich letztendlich dazu gebracht, dass ich "Königin der Monster" von Nika S. Daveron beim Papierverzierer Verlag angefragt habe. Das Buch hat 380 Seiten und handelt von Lena, die eine seltene Gabe hat. Wenn sie Filme sieht oder Bücher liest, kann es passieren, dass sie die "Monster" darin zu Leben erweckt. Nur zum Glück sind diese gar nicht so böse, wie sie es in den Filmen/Büchern sind. Ansonsten hätten Lena und die Bewohner des Dorfes, indem sie lebt, ein Problem. Schließlich wohnen bei Lena einige Serienkiller, Dämonen und sogar Dracula. Probleme tauchen erst mit der Ankunft von Dämonenjägern auf sowie einem echten Dämon, der Lena nur allzu gerne tot sehen möchte.

19 April 2019

Rezension zu: Was der Vampir begehrt

Werbung | Rezensionsexemplar | 5 Lilien
Die freien Tage um Ostern nutze ich, um meine Rezensionsexemplare zu lesen. Heute habe ich "Was der Vampir begehrt" von Lynsay Sands beendet, welches ich vom Lyx Verlag über die Plattform Netgalley erhalten habe. Das Buch hat 405 Seiten und ist der 27 Band der Argeneau-Reihe. Ich hatte das beim Bewerben irgendwie überlesen, aber habe mich auch ohne das Vorwissen aus den anderen Büchern beim Lesen wohlgefühlt. Auch wenn ich das Gefühl bekam, dass es eine reihenübergreifende Problematik gibt und in jedem Buch ein paar neue Infos dazukommen. Aber das kann ich nicht mit Sicherheit wirklich behaupten. Das war halt ein Gedanke beim Lesen.

Aber jetzt erstmal vom Buch der Klappentext:

18 April 2019

Rezension zu: Der Herzschlag der Steine

Werbung | Rezensionsexemplar | 3 Lilien
Dieses Buch habe ich durch die Netzwerk Agentur Bookmark erhalten. Beworben habe ich mich dafür, da ich Schottland liebe und mir dachte, dass eine Reise auf die Äußeren Hebriden sicher toll sein würde. Auch der Klappentext von "Der Herzschlag der Steine" liest sich toll und so war ich ganz neugierig auf Isabel Morlands Geschichte, die im Knaur Verlag erschienen ist.  Das Buch hat übrigens 464 Seiten.

16 April 2019

Rezension zu: Ein Song für Helen

Werbung | Rezensionsexemplar | 5 Lilien
Wieso hat es mich nicht gewundert, dass mich der Roman "Ein Song für Helen" von Rebekka Mand total umhauen wird? Weil es bisher jeder Roman von ihr getan hat! Und dieses Schätzchen hier bildet da keine Ausnahme. In diesem 288 Seiten langen Buch begleitet der Leser Helen, die nach einem heftigen Nachbarschaftsstreit mit eben jenen Nachbarn namens Ron gemeinsam Sozialstunden in einem Seniorenstift ableisten muss. Hier wird sie nicht nur in einen Fall verwickelt, in dem es um verschwundene Medikamente geht, sondern beginnt auch ihr eigenes Leben umzukrempeln. 

11 April 2019

Rezension zu: Farlin

Werbung | Rezensionsexemplar | 5 Lilien
"Farlin" ist der neue Roman aus der "Schmachten und Schlachten"-Reihe von Autorin Tanja Rast. Das Buch ist 335 Seiten lang und in meinen Augen liegt der Schwerpunkt hier mehr auf dem Schlachten, was mir persönlich gefiel. Protagonisten sind Tiva, die den Kaiser ermordet hat und von den Magiern gejagt wird, sowie Farlin, General des Kaisers, der sich zu ihrem Beschützer aufschwingt und behauptet, sich an kein Verbrechen erinnern zu können, welches Tiva und all die anderen Menschen im Reich ihm vorwerfen. Ist er wirklich unschuldig? Und was wird Farlin tun, wenn er erfährt, wer seinen Kaiser ermordet hat? Und dann gibt es da noch die Magier, die ganz eigene Pläne verfolgen und niemanden dulden, der sich ihnen in den Weg stellen will.

03 April 2019

Cover Theme Day ~14~

eine Aktion von Charleens Traumbibliothek
Jeden Mittwoch stellt Charleen eine Aufgabe, zu der ein passendes Cover gefunden werden soll.

03.04.2019 
Zeige das Cover eines Selfpublishers

Hier kann ich euch gar nichts anderes zeigen, als das Buch, was mir vor ein paar Tagen bei Facebook vorgestellt wurde.

01 April 2019

Rezension zu: Die letzten Elfen 1 - Dornenrose

Werbung | Rezensionsexemplar | 3 Lilien
Die Reihe "Die letzten Elfen" stammen aus der Feder von Judith Laverna und ist das Prequel zu ihrer Reihe "Elfenlicht", welche mir unbekannt ist. Der erste Teil "Dornenrose" umfasst als print knapp 400 Seiten. Inhaltlich geht es um einen drohenden Konflikt zwischen den Elfen und Menschen, einem Geheimnis, welches die Welt auf den Kopf stellen kann, sowie um Liebe, Intrigen und Freundschaft.