25 Oktober 2018

Rezension zu: Under the Northern Sky 1 - Wolfsthron

 Werbung | Rezensionsexemplar
Auf Wolfsthron von Leo Carew habe ich mich richtig gefreut. Kurz nach seinem Erscheinen im September 2018 habe ich es netterweise vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und obwohl es nur 576 Seiten hat, habe ich doch vier Wochen gebraucht, um es zu beenden.

Die Handlung klang super spannend. Ein junger Thronerbe, der in der Schlacht zusehen muss wie sein Vater stirbt und von seinem Volk, den Anakim, für seine erste Amtshandlung als neuer Schwarzer Lord beschimpft wird. Die Stimmung wird aber nicht nur durch den Krieg aufgeheizt, sondern ebenfalls durch einen geliebten Helden, der lieber sich selbst auf den Thron sitzen sähe und vor keinem Komplott zurückschreckt. Roper, unser Protagonist, muss nicht nur lernen, wie ein Volk zu führen ist, sondern auch gegen seine inneren und äußeren Feinde ankämpfen. Und dafür greift auch er zu fragwürdigen Mitteln.

16 Oktober 2018

Rezension zu: Die Känguru-Apokryphen

 Werbung | Rezensionsexemplar
Ich liebe das Känguru. Die Trilogie höre ich immer noch gerne und ab und an greife ich auch zu den Büchern und lese es erneut. Daher habe ich mich auch total auf die neuen Geschichten vom Känguru gefreut. Die Känguru-Apokryphen von Marc-Uwe Kling sind am 12. Oktober 2018 im Ullstein Verlag erschienen und umfassen als Taschenbuch 208 Seiten

Der Schreib- und Erzählstil ist wie auch in der Trilogie gut zu lesen. Die Geschichten  sind humorvoll, beschäftigen sich mit unterschiedlichen Themen und ich glaube, ich hätte die alle wirklich genoßen, wenn ich nicht das Gefühl gehabt hätte, dass ich einen Teil davon schon kenne. Vielleicht hätte ich mir auch einfach den Klappentext genauer durchlesen sollen. Dort steht schließlich geschrieben, dass ein Teil der Geschichten aus den Anthologien und dem Live-Programm stammen. Das macht das Buch natürlich nicht schlechter. Die Geschichten bleiben witzig und regen dabei gleichzeitig zum Nachdenken an.  Ich habe mich nur umso mehr gefreut, wenn ich eine Neue aus dem "Geheimfach des Schreibtisches" las. Toll fand ich es auch, alte Bekannte wie Hertha, Otto von, Krapotke oder auch Gott wiederzutreffen. Mit der Trilogie sollte man die Apokryphen meiner Meinung nach allerdings nicht vergleichen. An die kommt das Buch nicht heran .. obwohl, ich glaube, ich finde die Geschichten besser als ein Teil derer, die in der "Offenbarung" zu finden sind. Jedenfalls bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl und ich freue mich schon auf das Hörbuch. Denn ganz ehrlich: Die Geschichten vom Känguru sind als Hörbuch noch ein Stückchen besser.

05 Oktober 2018

Rezension zu: Verratene Ehre

 Werbung | Rezensionsexemplar
"Verratene Ehre" von Wolfgang Thon ist die Fortsetzung von "Blutiges Land". Das Buch ist im Blanvalet Verlag erschienen und umfasst 503 Seiten. "Verratene Ehre" begleitet Valerian und Eik im 30jährigen Krieg. Beide stehen immer noch auf verfeindeten Seiten und auch privat hegt Valerian einen tiefen Hass auf Eik. Durch das Familiengeheimnis blieb die Geschichte für mich spannend, auch wenn ich im Laufe des Lesens feststellte, dass mich die Kriegsstrategien und allgemein das Kämpfen nicht mehr so interessierten, wie im ersten Band. Das Buch bekommt von mir 3 Lilien.

04 Oktober 2018

Rezension zu: Die mysteriösen Fälle der Miss Murray (1): Cleveland Street

 Werbung | Rezensionsexemplar
"Cleveland Street" ist der erste Band der Reihe Die mysteriösen Fälle der Miss Murray von Amalia Zeichnerin. Es ein Krimi mit queeren Charakteren, und spielt zur viktorianischen Zeit in London. Das Buch ist als Selfpublish erschienen und umfasst als Print 164 Seiten. "Cleveland Street konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Vor allem der zu lösende Fall konnte mich nicht fesselnd , aber die Idee um Miss Murray fand ich toll. Daher bekommt das Buch von mir 3 Lilien

01 Oktober 2018

Rezension zu: Schwert & Meister 4: Navenva

Werbung | Rezensionsexemplar
"Navenva" ist der vierte Band der Schwert & Meister-Reihe von Florian Clever. Es ist als Selfpublish erschienen und umfasst als Print 168 Seiten. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist spannend, nimmt Hinweise aus den ersten Bänden geschickt auf und lässt neue Fragen entstehen, die mich gespannt auf den nächsten Band warten lassen. Ich vergebe 5 Lilien.