01 Juni 2018

Das war der Mai

Im Mai bin ich überraschenderweise sehr viel zum Lesen gekommen. Könnte daran liegen, dass ich erstens kaum fernsehen geschaut habe und die Serien auf Netflix und AmazonPrime mich grad auch nicht reizen. Bin am überlegen, die zu kündigen und zu skyticket zu wechseln. Abwechslung ist vielleicht mal ganz gut. Zweitens lenkt mich Lesen hervorragend von meiner Masterarbeit ab und ich brauche diese Abschaltpausen wirlich.

Diesen Monat gelesen



1. Die Chronik von Calveron - Der Absolvent von Rodrik Andersen│ Rezension│3 von 5 Lilien
Ein Buch, welches geeignet ist für Leser, die wirtschaftlich interessiert sind und verstehen wollen, wie Termingeschäfte funktionieren. Das wirtschaftliche wird durch die Geschichte toll erklärt, allerdings hätte die Handlung meiner Meinung nach noch einen nicht-wirtschaftlichen Handungsstrang gebraucht, damit da ein bisschen mehr Spannung reinkommt.

2. Law Enforcement: Los Angeles von Freya Miles / Nadine Kapp│ Rezension│2 von 5 Lilien
Das Buch hat mich enttäuscht. Die Charaktere waren mir zu blass, die Handlung kam nicht voran und das Ende war absehbar. 

3. Mercy - Ohne Gnade von Debra Anastasia│ Rezension│4 von 5 Lilien
Dieses Buch war anders. Mit Nix hatte ich hier einen Charakter vor mir, bei dem ich jetzt immer noch nicht weiß, ob ich ihn mögen darf, obwohl ich es tue. Das Buch empfehle ich allerdings nur Leuten, die wissen, dass Stalking nicht romantisch ist.

 4. Höllenkönig von James Abbott│ Rezension│4 von 5 Lilien
Ein toller Reihenauftakt. Zwar ganz anders als ich mir vom Klappentext erwartet hatte, aber ich freue mich schon jetzt total auf die Fortsetzung.

5. Immerwelt - Der Anfang von Gena Showalter│ Rezension│3 von 5 Lilien
Ja, Immerwelt ist interessant. Es ist grausam, die Moral der Erwachsenen und Agenten zweifelhaft, aber es macht neugierig auf die Sphären. Und Ten fand ich toll. Der nächste Band muss allerdings besser werden, damit ich bei der Reihe bleibe.

6. Die Nächte der Aphrodite von Daria Charon│2 von 3 Lilien
Das Buch habe ich nicht rezensiert und werde es auch nicht. Ich hatte mir hier wirklich interessante, erotische Nächte vorgestellt und eine tolle Charakterentwicklung, aber bekommen habe ich das nicht.

7. Kampf um Demora - Vertrauen und Verrat von Erin Beaty│ Rezension│4 von 5 Lilien 
Einer der Highlights diesen Monat. Anders als erwartet, spannend, eine richtig tolle, überraschende Wendung zum Ende und es sterben nicht nur die Gegner, sondern auch jemand, den ich lieb gewonnen hatte. Dafür liebe ich die Autorin.

8. Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas│ Rezension│3 von 5 Lilien
Tja, Feyre und Rhys konnten mich im finalen Band nicht von sich überzeugen. Mir fehlte etwas in ihrer Beziehung. Das Ende war enttäuscht. Nach dem starken zweiten Band hatte ich vielleicht einfach zu hohe Erwartungen.

9. Das Geheimnis der Königin von Mari Griffith│ Rezension│ 2 von 5 Lilien
Ein historischer Roman, der sich sehr an die Fakten klammert und wenig Leben in die Charaktere bringt. Die Liebesgeschichte wirkte auf mich emotionslos. Leider nicht mein Fall.

10. Children of Blood and Bone - Goldener Zorn von Tomi Adeyemi│ Rezension folgt am Erscheinungstag│2 von 5 Lilien 
Bei dem Buch bin ich mir sicher, dass mir die Verfilmung besser gefallen wird. Die Welt und die Nähe zur afrikanischen Mythologie fand ich toll, aber es wurde mir zu wenig beschrieben und die Handlung war für mich sehr vorhersehbar. Die Charaktere haben aber sehr viele verschiedene Emotionen hervorrufen können. 


 Liebling des Monats

Die Entscheidung fällt zwischen dem Höllenkönig und Vertrauen und Verrat
Und Xavir hat sich doch ein klitzekleines bisschen mehr in mein Herz schleichen können als Sage.



Was war sonst so?

Ich durfte bei einer Blogtour zum Buch "Unter schwarzen Federn" mitmachen und fand die Frage, die mir die Autorin gestellt hat, sehr spannend. Allgemein mochte ich, dass die Tour nicht die "typischen" Inhalte wie Interview, Weltvorstellung, Charaktervorstellung hatte, sondern sich am Thema des Buches "Mobbing" orientierte und die unsere Bloggermeinung dazu und auch die der Leser erfahren wollte.

Dann habe ich mich nach Beobachtung der Aktion entschieden beim Writing Friday mitzumachen. Die Junithemen sind schon bei Read books and fall in love einzusehen und ich bin gespannt, wie kreativ ich sein kann und was ich so fabriziere. 

Durch Zufall hatte ich mitbekommen, dass das Litnetzwerk ein Vernetzungs- und Kommentierwochenende veranstaltet und habe ich mich da noch spontan für angemeldet. Ich habe auch tolle neue Blogs kennengelernt, die es auf meine Follow-Liste geschafft haben und interessante Beiträge gefunden, die mir sonst wohl durch die Lappen gegangen werden. Ein tolle Aktion. 


Abseits des Blogs

Uni ist eigentlich recht chillig. Ich bin im letzten Semester und neben meiner Masterarbeit, die ich zu dem tollen Thema "Mit Jugendbüchern im Werte und Normen Unterricht über das Menschsein philosophieren" schreibe, habe ich nur eine Vorlesung und zwei Seminare. Allerdings kann ich nicht behaupten, dass ich in meiner Freizeit will unternehme ;) Noch ein Grund, warum ich so viel zum Lesen gekommen bin. 


Wie war euer Mai so?

Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    du hast ja einiges geschafft im Mai. Allerdings auch eher durchschnittliche Bewertungen... So ist es mir im Mai leider auch ergangen...
    Ich hab bisher nur positive Stimmen zu "Children of blood and bone" gesehen. Deshalb war ich gerade über deine 3 Lilien gestolpert und werde mir mal deine Rezi näher anschauen - wenn sie da ist :D

    Hier findest du meinen Monatsrückblick.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Charleen,

      ja, im amerikanischen Raum wird das Buch total gehyped, aber in der Leserunde, bei der ich auch mitgelesen habe, war das eher so .. naja. Einigen hat es sehr gut gefallen, aber auch viele kritische Stimmen.

      Gruß Isbel

      Löschen
    2. Hey Charleen,

      ich musste meine Bewertung für Children of Blood and Bone nochmal abändern. Nachdem ich jetzt meine Meinung zu dem Buch verschriftlicht habe, sind es doch nur 2 Lilien geworden. Es hat mich doch mehr gestört als gedacht.

      Gruß Isbel

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Das sieht ja wirklich sehr lesereich aus! Ich bin im Mai auch viel zum Lesen gekommen, lag wohl an den Feiertagen :D Aber im Gegensatz zu dir hab ich auch viele Serien geguckt, viele erste Staffeln, keine Ahnung, wie ich die Zeit dafür gefunden hab *lach*

    Den "Höllenkönig" hab ich ja auch gelesen, und obwohl ich den Anfang so klasse fand, wurde es mir ab der Hälfte leider zu zäh ... für mich plätscherte es dann nur noch vor sich hin und es gab keine wirklichen Überraschungen mehr. Aber freut mich, dass es dir so gut gefallen hat :)

    "Children of blood and bone" ist ja gerade ein bisschen "im Trend", aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es lesen möchte. Ich warte da mal noch mehrere Meinungen ab.

    Schade, dass dich der Abschluss zu "Das Reich der sieben Höfe" nicht mehr so begeistern konnte, das ist immer doof wenn einen das Ende etwas enttäuscht. Ich hab ja mit der Reihe noch nicht mal angefangen! Aber ich hoffe, dass ich das bald tun kann :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      ja, ich bin auch gespannt, wie sich die Meinungen zu "Children of Blood and Bone" in der Blogger-Community entwickeln werden. Im amerikanischen Raum wird das Buch ja total gehyped. So viele 5 Sterne Bewertungen im amerikanischen Amazon und kaum schlechtere. Das hat mich doch echt gewundert nach dem Lesen des Buches und auch durch die große Bandbreite an Meinungen in der Leserunde. Ich persönlich hoffe, dass mich die Verfilmung mehr überzeugen wird.

      Dann bin ich ja mal gespannt, wie dir die Geschichte von Feyre gefallen wird.

      Gruß Isbel

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und geben ihr Einverständnis, dass ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden.
Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung durch den Seiteninhaber, um Spamkommentare zu verhindern.