06 Mai 2018

Rezension zu: Law Enforcement: Los Angeles

Kurz:
Law Enforcement: Los Angeles konnte mich leider nicht überzeugen. Die Idee und der Anfang sind gut, allerdings blieben Handlung und Charaktere für mich zu blass.

Inhalt

Wie viel Angst kann eine Liebe ertragen, bevor sie zerbricht?
Kate ist eine starke, junge Frau, die vor kurzem einen tragischen Verlust erleiden musste. Inzwischen hat sie in Aiden einen neuen Partner gefunden, der sie über alles liebt. Doch Kate kann die drei magischen Worte nicht erwidern, denn der Tod ihres Verlobten wiegt noch immer schwer. Mit jedem Einsatz, den Aiden als Detective bestreitet, schwillt die Angst in ihr, auch ihn zu verlieren. Als Aiden versucht einen Banküberfall zu verhindern und dabei sein Leben riskiert, muss sie sich fragen, ob sie bereit ist, der Liebe eine zweite Chance zu geben. Wird Kate jemals wieder lieben können oder droht Aidens Job ihre Beziehung endgültig zu zerstören?
 
 
Quelle: Lovelybooks

Meine Meinung 


Ich wollte dieses Buch lesen, weil ich viel Positives davon gehört hatte, leider konnte es mich überhaupt nicht überzeugen. Es fing gut an, allerdings wurde mir die Handlung schnell zu merkwürdig. Anstatt Einblicke in das Leben von Kate und Aidan zu erhalten, gibt es auf der Seite von Kate nur Zweifel und Herzschmerz und bei Aidan ständig irgendwelche gefährlichen Situationen, ohne dabei wirklich in seine Arbeit Einblicke zu erhalten. Diese wirkten auf mich einfach zu stark konstruiert. Auch habe ich zu den Beiden im Laufe des Lesens keine Beziehung aufbauen können. Irgendwie drehte sich die ganze Geschicht im Kreis. Vor allem Kate hatte mich genervt. 
Die Geschichte langweilte mich und nach etwas mehr als der Hälfte habe ich immer mal wieder Seiten übersprungen. Ich werde die Reihe nicht weiterlesen.

Zum Buch 

Autor: Freya Miles, Nadine Kapp
Verlag: Montlake Romance
190 Seiten als Print 
Erschienen im März 2018
ISBN: 9782919801589

Reihe: Law Enforcement
(1) Los Angeles (2) New York


*Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine Bewertung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und geben ihr Einverständnis, dass ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden.
Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung durch den Seiteninhaber, um Spamkommentare zu verhindern.