01 März 2018

{rezension} New York Bastards 2 - In deiner Erinnerung

Autor: K.C. Atkin // Verlag: LXY // Einband: ebook 
 Seiten: 382 // ISBN: 978-3-7363-0801-5 // Erschienen: 03.2018

Reihe: New York Bastards
(1) In deinem Schatten (2) In deiner Erinnerung (?) ...

Meine Wertung: 

Vielen Dank an K.C. Atkin und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Im Schatten seines Bruders hat ihn jede Hoffnung verlassen – bis er sie trifft!
Nachdem Brian „Butch“ Cohen im Kampf mit dem „Bräutigam“ schwer verletzt wurde, hat er sich von allem und jedem zurückgezogen. Seit sein Bruder John die Stadt verlassen hat, hält er sich von jedem fern, der etwas mit seinem alten Leben zu tun hatte. Doch eines nachts fällt Butch ein kleines Mädchen vor die Füße, das auf der Flucht vor ihren Verfolgern aus dem ersten Stock gesprungen ist. Unfreiwillig ziehen ihn die Ereignisse in sein altes Territorium zurück – wo er erneut auf Vicky Stafford trifft. Gemeinsam geraten sie in das Visier eines rücksichtslosen Mädchenhändlerrings, und plötzlich steht mehr als nur ihr Leben auf dem Spiel …
Quelle: LYX Verlag


Meine Meinung


Da ist er. Der zweite Band der New York Bastards. Wie habe ich mich darauf gefreut. Besonders als ich erfahren habe, dass Band 2 sich Butch widmet. Johns Bruder hatte sich ja schon im ersten Band in mein Herz geschlichen, obwohl er keinen einfachen Charakter hat. Aber irgendwie liebe ich genau solche Männer in Büchern. Schwierig, verschlossen und zum Ausrasten, aber einfach zum lieb gewinnen. Und dann bekomme ich nicht nur Butch, sondern auch noch Vicky. Jackpot! Lissianas Schwester ist auch sowas von toll. Eine Frohnatur, die zwar von den Erlebnissen in Band 1 gezeichnet ist, genau wie Butch, die aber ihr Leben im Gegensatz zu ihm wieder in den Griff bekommen hat. In deiner Erinnerung beginnt nämlich anderthalb Jahre nach dem Ende von Band 1. Und ich war so gefangen in der Geschichte, dass ich sie an einem Tag weggelesen habe.

Die Handlung setzt sich zum einen mit Butch und Vickys Verhältnis auseinander, zum anderen jagt die Familie einen Mädchenhändlerring, der es gewagt hat, sich in New York anzusiedeln. Und ich zitiere jetzt einfach Mal aus dem Buch:  ".., aber den ungeschriebenen Gesetzen des New Yorker Untergrunds beugte auch er sich, ohne sie nur für eine Sekunde infrage zu stellen. Und die Regeln für den Umgang mit Kinderhändlern waren ziemlich eindeutig. Direkte Exekution, ohne weitere Fragen." (NYB2, Kap. 8)
Ich fand beide Themen gleich spannend, auch wenn der Fokus der Geschichte mehr auf Butch und seinem Aufstieg aus einem sehr tiefen Loch liegt. Zwischen Butch und Vicky knisterte es ja schon im ersten Band etwas, aber Butch ist untergetaucht und die zwei haben sich monatelang nicht gesehen. Nicht mal seine Familie weiß, wo er ist und eigentlich wollte Butch auch, dass es so bleibt. Nur die Umstände zwingen ihn, Vicky zu treffen und ich behaupte, dass ihm das unglaublich gut tut. Und Vicky auch.
Die Gegenspieler sind zum einen neue Personen,  zum anderen aber auch alte Bekannte. Und die Autorin lässt uns Leser zwar mehr wissen als Butch und Vicky, aber sie gibt auch uns nur Krümel, sodass ich mich lange fragte, ob die beiden Gegenspieler nun zusammenarbeiten bzw. ob die eine ohne es zu ahnen, den Händlern hilft. Ich habe einfach nur gehofft, dass alles gut endet. Dabei tappt Butch, trotz der Hilfe aller Mafia-Familien, lange im Dunkeln.

Und wisst ihr, was K.C. Atkin noch gemacht hat? Hinweise auf eine weitere Bedrohung eingebaut und jetzt heißt es für mich wieder warten. Warten auf Band 3 und dabei überlegen, wer aus der Familie diesmal seine Geschichte erzählt. Irgendwie hoffe ich ja auf Tiny. Nathan wäre auch sehr interessant, obwohl er ja offiziell gar nicht zur Familie dazugehört.



Fazit


Die Fortsetzung In deiner Erinnerung überzeugt mit einer interessanten Weiterentwicklung der Charaktere, der Beziehungsentwicklung zwischen Butch und Vicky und einer spannenden Jagd auf einen Mädchenhändlerring. Dabei gehen die Charaktere nicht grade mit Samthandschuhen ans Werk, sondern sie können sehr brutal sein, wenn es darum geht, ihre Familie zu schützen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und geben ihr Einverständnis, dass ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden.
Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung durch den Seiteninhaber, um Spamkommentare zu verhindern.