31 Januar 2018

{rezension} Nightmare - Alles hat ein Ende ... nur der Tod nicht


Autor: Sara Metz // Verlag: Papierverzierer Verlag // Einband: ebook
// Seiten: 340 // ISBN: 9783959623445 // Erschienen: 08.2017


Meine Wertung: 

Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


March ist sechzehn und weiß, was nach dem Tod geschieht. Bereits seit ihrer Geburt kann sie sich daran erinnern, wohin die Menschen nach ihrem Ableben gehen. Eines Nachts klopft ein alter Bekannter an ihr Fenster und bittet sie um Hilfe. Schnell stellt sich heraus: Jonah ist vor sechs Jahren ums Leben gekommen und aus der Welt geflohen, die man auf der Erde den »Himmel« nennt. Während sich die beiden gegen die Herrscher der Totenwelt wehren, müssen sie sich auch irdischen Gegnern stellen. Unter anderem Nightmare, dem maskierten Rächer, der die Stadt ins Chaos stürzt …


Meine Meinung


Der Klappentext hat mich ziemlich angesprochen. Ich hatte hier eine wirklich spannende Geschichte erwartet, bei der ich March und Jonah bei einer Rebellion zur Seite stehen kann. Menschen gegen "himmlische" Wesen - das klang so spannend. Leider hat mich die Geschichte dann doch nicht begeistern können. Der Anfang war sehr vielversprechend, aber irgendwie hatte ich im Laufe der Geschichte nicht das Gefühl, dass March und ihre Truppe einen tatsächlichen Plan haben. Und dann war doch noch Dinge in der Geschichte, die ich total unlogisch fand. Nicht nur manchmal das Verhalten, sondern auch Dinge, wo ich mir - selbst mit Laienwissen - ziemlich sicher bin, dass das so in der realen Welt nicht passieren würde.

Die Truppe um March und Jonah ist bunt gemischt, was ich sehr schön fand. Ich mochte vor allem Ferdi und seine Freundin Sandy. Ihn, weil er ein bisschen anders ist als "normal", und sie, weil sie total überfordert auf mich wirkte, aber trotzdem ihren Freunden zur Seite stand. Jonah hingegen fand ich anstrengend.

Ein weitere Tatsache, die mir persönlich nicht gefiel, war der Erzählstil. Die ganze Geschichte wird von einer dritten, unbekannten Person erzählt, die auch kommentiert. Andere Leute, aus der Leserunde, fanden den aber sehr schön und meinten, dass passe zur Geschichte. Mein Tipp, einfach mal reinlesen und schauen, ob ihr den Stil mögt oder nicht.


Fazit


Nightmare - Alles hat ein Ende .. nur der Tod nicht passiert auf einer tollen Idee, die aber meinen Geschmack nicht getroffen hat. Für mich unlogische Geschehnisse und der Erzählstil nahmen mir die Lust am Lesen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und geben ihr Einverständnis, dass ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden.
Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung durch den Seiteninhaber, um Spamkommentare zu verhindern.