31 Dezember 2018

23 Dezember 2018

Rezension zu: Hexensold

Ein neues Galgenmärchen aus der Feder von Nora Bendzko hat das Licht der Welt erblickt. Und ihr wisst ja, ich liebe ihre Galgenmärchen. Daher war ich auch super gespannt auf Elegios Geschichte. In Hexensold, welches 482 Seiten hat, wird das Märchen von Rapunzel adaptiert, aber auch andere Märchen und Sagengestalten lassen sich entdecken. Ich habe das Buch schon länger beendet, aber mir fällt es sehr schwer, meine Gefühle für dieses Buch auszudrücken. Ich bin mit dieser Rezension immer noch unzufrieden, aber ich will jetzt auch nicht noch zwei weitere Wochen lang versuchen, eine zu schreiben, die mir selbst gefällt. Hexensold bekommt von mir aber auf jeden Fall seine verdienten 5 Lilien.

09 Dezember 2018

Rezension zu: Seasons of Magic - Blättertanz

Werbung | Rezensionsexemplar
Blättertanz wurde von Romina Gold geschrieben und erzählt auf 299 Seiten die Geschichte von Flame Holbrook, die in einer lebensbedrohlichen Situation durch ihre Magie durch die Zeit geschickt wird und knapp 150 Jahre in der Zukunft auf dem Anwesen von Henry aufwacht. Das Buch erhält von mir 3 Lilien.

04 Dezember 2018

Rezension zu: Christmas Surprise

Werbung | Rezensionsexemplar
Christmas Surprise von Lita Harris ist eine süße, aber auch ziemlich kurze Liebesgeschichte, die zur Weihnachtszeit spielt. Auf knapp 150 Seiten begleiten wir Erin in die Rocky Mountains, wo sie mit ihrem Freund Weihnachten verbringen wollte. Doch dieser versetzt sie und stattdessen genießt Erin die Tage mit einem gutaussehenden Einheimischen und zwei süßen Labrador-Welpen. Das Buch erhält von mir 4 Lilien.

29 November 2018

#HexensoldProzesse: Verbindung zu anderen Galgenmärchen

Werbung | unbezahlte Kooperation |
Zur Veröffentlichung des neuen Galgenmärchens „Hexensold“ haben sich 13 Blogger*innen für die Aktion #HexensoldProzesse zusammengetan. Mit Mini-Leseproben schauen wir für euch hinter die Kulissen des Romans. Hierlang zur Übersicht aller Beiträge.


Drei andere Galgenmärchen sind vor „Hexensold“ erschienen: „Wolfssucht“, „Kindsräuber“ und „Bärenbrut“. Auch wenn die Reihe so konzipiert ist, dass jeder Band einzeln gelesen werden kann, wäre es keine Reihe, gäbe es keinen Zusammenhang zwischen den Büchern. 

Rezension zu: Ariz

Werbung | Rezensionsexemplar
Ariz von Tanja Rast ist jetzt mein viertes Buch aus der Schlachten und Schmachten Reihe. Es hat als Print 400 Seiten und ist als Selfpublish erschienen. Die Geschichte handelt von Prinzessin Yeva, die nach dem Tod ihres Cousins nicht nur Thronfolgerin, sondern auch von den unbekannten Feinden, die ihr Land überfallen, gejagt wird. Hilfe erhält sie durch einen Krieger, der durch einen grausamen Fluch vor 700 Jahren als Wächter der Königsfamilie im Grab ihres Vorfahrens ausharrte und diesem nun entsteigt, um Yeva zur Hilfe zu eilen. Das Buch erhält von mir 3 Lilien.

27 November 2018

Ankündigung HexensoldProzesse

Werbung | unbezahlte Kooperation | Gerichtet an alle Hexen und Hexer sowie magischen und nichtmagischen Wesen


Donnerstag beginnen die #HexensoldProzesse. Der Zirkel unter Leitung von Zirkelmutter Anne Zandt - Poisonpainter trifft sich ab 19 Uhr in der Facebookgruppe

Dort stellen die Hexen des Zirkels im Viertelstundentakt die wichtigsten Informationen zum neuesten Werk unserer verehrten Autorin Nora Bendzko vor, für all jene, die es nicht zur offline Veranstaltung in Wien schaffen.

19 November 2018

Rezension zu: Winterhof

 Werbung | Rezensionsexemplar
"Winterhof" ist eine wunderschöne, aber auch traurige Geschichte von Sameena Jehanzeb. Das Buch ist im Zeilengold Verlag erschienen und hat als Print 160 Seiten.

Das Buch handelt von Kora, die seit ihrer Kindheit vom Schnee träumt und als Erwachsene mit ihrer Familie an den - anscheinend einzigen - Ort fährt, in dem noch richtiger Winter herrscht. Überall anders auf der Welt spielt das Wetter verrückt und es kommt zu verschiedenen Naturkatastrophen. Von Snjórley heißt es allerdings, dass dort die Schneekönigin wohnt. Doch die Macht der Schneekönigin verlangt nach einem schrecklichen Preis und Kora wird vor die Wahl gestellt, ob dieser Preis erneut bezahlt werden soll.  

17 November 2018

Rezension zu: Shark Temptations 2 - Poker mit Hai

 Werbung | Rezensionsexemplar
Poker mit Hai von B. D. Winter ist der zweite Teil der Shark Temptations Reihe. Erneut begleiten wir Merahwi und sein Team bei einem spannenden Fall und erleben gleichzeitig wie sich die Beziehung zwischen Julian und Merahwi weiterentwickelt. Während bei ersterem ein alter unsympathischer Bekannter aus dem ersten Band Merahwis Verhandlungsgeschick und Gewissen prüft, stellt bei zweiterem die Geheimhaltung der Beziehung unser Liebespärchen auf die Probe. Vor allem als Freunde und Familie von Julian darauf bestehen, den geheimnisvollen neuen Mann an seiner Seite kennenzulernen.

16 November 2018

Shark-Blogtour: Interview mit Sven

zur House of Shark Gruppe bei Facebook
Werbung | unbezahlte Kooperation |
Sven ist eine der Personen, denen wir Leser im ersten Band „Tanz der Ikonen“ noch nicht begegnet sind. Er ist ein guter Freund von Julian und wir treffen ihn zum ersten Mail auf Julians Geburtstagsfeier. Ich persönlich finde ja, dass ich viel zu wenig über Julians Freunde und Familie erfahre, daher versuche ich doch mal über Sven ein bisschen Hintergrundwissen für uns in Erfahrung zu bringen.

Sven, wer bist du überhaupt und wie hast du Julian kennengelernt?

Ich bin ein Studienkollege von Julian. Warte, so ganz stimmt das nicht, denn als wir uns kennenlernten, hat er schon an seiner Dissertation geschrieben, und ich hänge noch im Masterstudium fest, obwohl wir gleich alt sind. Er ist eben wahnsinnig schnell, aber das ist er in allem. Außerdem studierte er davor auf Diplom und ich auf Lehramt. Wir haben uns in der Germanistik-Bibliothek kennengelernt. Meine Kopierkarte war aus, und er hat mir seine gegeben, damit ich sie nicht für ein paar Kopien aufladen muss.

15 November 2018

Shark-Blogtour: Poker und Strategie


Werbung | unbezahlte Kooperation |
"Poker mit Hai" - so heißt der Titel des zweiten Bandes der Shark Temptations Reihe von B.D. Winter. Poker ist den meisten wahrscheinlich ein Begriff. Ein Kartenspiel, bei dem man wortwörtlich eine gute Hand, Nerven und - bei richtigen Spielen - auch genügend Einsatz haben sollte. Letzteres meistens in Geldform. In unserem Buch hingegen werden um ganz andere Einsätze gespielt.

13 November 2018

Rezension zu: Roveon

Werbung | Rezensionsexemplar
"Schmachten & Schlachten" ist ein Reihentitel unter dem verschiedene Einzelbände von Tanja Rast laufen, da diese zwei Gemeinsamkeiten haben: Kampf ums Überleben und eine entstehende Liebe. "Roveon" ist auch Teil dieser Reihe und umfasst als Print 474 Seiten.
Namensgeber des Titels ist Roveon, der kaiserliche Feuermagier, der von seinem Kaiser ausgeschickt wurde, um bei der Verteidigung der Klippenstadt zu helfen. Fällt die Stadt, könnten die Feinde nämlich ungehindert ins Reich einfallen. Doch die Feinde sind stark, der blinde Magier wird im entscheidenden Moment zurückgelassen und vom Kaiser hört und sieht man nichts. Nur mithilfe einer Küchenmagd gelingt es Roveon den Feinden zu entkommen, aber damit beginnt der Krieg erst und es warten einige überraschende Geheimnisse auf die Leser.

Shark-Blogtour: Interview mit Phil


Werbung | unbezahlte Kooperation |
„Phil Miller ist für alles Künstlerische zuständig.“ So wurde Julian und auch uns Leser Phil im ersten Band „Tanz der Ikonen“ vorgestellt. Und am Ende des Buches wussten wir sicherlich alle, was genau sich hinter diesem Satz verbirgt. Auch im zweiten Band darf Phil sein Talent im „Künstlerischen“ beweisen. Ansonsten erfahren wir nur das Nötigste über Phil und im zweiten Band klärt sich so einiges, was sein Verhalten gegenüber Julian erklärt. Aber darüber schweige ich lieber, denn das sollt ihr Leser ja selbst herausfinden.

Schauen wir doch lieber, was ich über Phil herausfinden kann.

10 November 2018

Shark-Blogtour: Ein Treffen mit Julian und Merahwi

zur Seite von B.D. Winter
Werbung | unbezahlte Kooperation |
Zurück in Wien. 
Ich bin ja überhaupt nicht der Großstadtmensch, aber wenn ich die Möglichkeit erhalte, Julian und Merahwi etwas auf den Zahn zu fühlen, dann reise ich doch gerne für einen Tag nach Wien. Der Treffpunkt hier am Donaukanal ist auch sehr schön. Und da sehe ich auch schon Julian und Merahwi herbeikommen. Ich bin ja sehr gespannt, wie die zwei auf unser Gesprächsthema reagieren werden.

Herr Merahwi, Julian, es freut mich, dass ihr trotz eures aktuellen Falls Zeit findet, euch mit mir zu treffen. Mir wurde die Aufgabe gestellt, mich mit euch über ein Thema zu unterhalten, von dem ich glaube, dass ihr gegensätzliche Meinungen haben werdet. Und das erste Thema, was mir dazu eingefallen ist, ist die Geheimhaltung eurer Beziehung.

Julian: Na das kann was werden!

08 November 2018

10 Gründe, warum "Shark Temptations 2 - Poker mit Hai" gelesen werden sollte


 Werbung | Rezensionsexemplar

1) Du hast Band 1 gelesen und er hat dir gefallen? Dann wüsste ich nicht, warum du nicht zu Band 2 greifen solltest. Der wird dich sicherlich ebenfalls umhauen. Also am besten nicht im Stehen lesen ;)

2) B.D. Winter schreibt einfach wahnsinnig toll. Kein Wort zu wenig, kein Wort zu viel.

3) Julian! Wer Julian kennt, braucht da, glaube ich, keine weitere Erklärung. Er ist einfach ein total sympathischer, authentischer Protagonist, den man einfach gern haben muss.

07 November 2018

Rezension zu: Das Geheimnis der Zuckerbäckerin


Werbung | Rezensionsexemplar
"Das Geheimnis der Zuckerbäckerin" von Birgit Jasmund ist im Aufbau Verlag erschienen und entführt uns Leser auf 384 Seiten ins Jahr 1730 zum Großen Campement. Doch zuerst lernen wir die Magd Christina kennen, die ihre Anstellung verliert, weil sie sich einmal zu oft beim nächtlichen Backen erwischen lassen hat. Der Zufall beschert ihr eine Begegnung mit dem Adeligen Emilius, der in ihr genau die richtige Person zu erkennen meint, mit der er eine Wette gewinnen könnte. Christina lässt sich auf die Wette ein, doch aus dem anfänglichen Spaß wird bald bitterer Ernst, denn nicht nur eine erblühende Liebe leidet unter der Lüge, sondern auch nicht alle Adeligen sind Christina wohlgesonnen.

25 Oktober 2018

Rezension zu: Under the Northern Sky 1 - Wolfsthron

 Werbung | Rezensionsexemplar
Auf Wolfsthron von Leo Carew habe ich mich richtig gefreut. Kurz nach seinem Erscheinen im September 2018 habe ich es netterweise vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und obwohl es nur 576 Seiten hat, habe ich doch vier Wochen gebraucht, um es zu beenden.

Die Handlung klang super spannend. Ein junger Thronerbe, der in der Schlacht zusehen muss wie sein Vater stirbt und von seinem Volk, den Anakim, für seine erste Amtshandlung als neuer Schwarzer Lord beschimpft wird. Die Stimmung wird aber nicht nur durch den Krieg aufgeheizt, sondern ebenfalls durch einen geliebten Helden, der lieber sich selbst auf den Thron sitzen sähe und vor keinem Komplott zurückschreckt. Roper, unser Protagonist, muss nicht nur lernen, wie ein Volk zu führen ist, sondern auch gegen seine inneren und äußeren Feinde ankämpfen. Und dafür greift auch er zu fragwürdigen Mitteln.

16 Oktober 2018

Rezension zu: Die Känguru-Apokryphen

 Werbung | Rezensionsexemplar
Ich liebe das Känguru. Die Trilogie höre ich immer noch gerne und ab und an greife ich auch zu den Büchern und lese es erneut. Daher habe ich mich auch total auf die neuen Geschichten vom Känguru gefreut. Die Känguru-Apokryphen von Marc-Uwe Kling sind am 12. Oktober 2018 im Ullstein Verlag erschienen und umfassen als Taschenbuch 208 Seiten

Der Schreib- und Erzählstil ist wie auch in der Trilogie gut zu lesen. Die Geschichten  sind humorvoll, beschäftigen sich mit unterschiedlichen Themen und ich glaube, ich hätte die alle wirklich genoßen, wenn ich nicht das Gefühl gehabt hätte, dass ich einen Teil davon schon kenne. Vielleicht hätte ich mir auch einfach den Klappentext genauer durchlesen sollen. Dort steht schließlich geschrieben, dass ein Teil der Geschichten aus den Anthologien und dem Live-Programm stammen. Das macht das Buch natürlich nicht schlechter. Die Geschichten bleiben witzig und regen dabei gleichzeitig zum Nachdenken an.  Ich habe mich nur umso mehr gefreut, wenn ich eine Neue aus dem "Geheimfach des Schreibtisches" las. Toll fand ich es auch, alte Bekannte wie Hertha, Otto von, Krapotke oder auch Gott wiederzutreffen. Mit der Trilogie sollte man die Apokryphen meiner Meinung nach allerdings nicht vergleichen. An die kommt das Buch nicht heran .. obwohl, ich glaube, ich finde die Geschichten besser als ein Teil derer, die in der "Offenbarung" zu finden sind. Jedenfalls bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl und ich freue mich schon auf das Hörbuch. Denn ganz ehrlich: Die Geschichten vom Känguru sind als Hörbuch noch ein Stückchen besser.

05 Oktober 2018

Rezension zu: Verratene Ehre

 Werbung | Rezensionsexemplar
"Verratene Ehre" von Wolfgang Thon ist die Fortsetzung von "Blutiges Land". Das Buch ist im Blanvalet Verlag erschienen und umfasst 503 Seiten. "Verratene Ehre" begleitet Valerian und Eik im 30jährigen Krieg. Beide stehen immer noch auf verfeindeten Seiten und auch privat hegt Valerian einen tiefen Hass auf Eik. Durch das Familiengeheimnis blieb die Geschichte für mich spannend, auch wenn ich im Laufe des Lesens feststellte, dass mich die Kriegsstrategien und allgemein das Kämpfen nicht mehr so interessierten, wie im ersten Band. Das Buch bekommt von mir 3 Lilien.

04 Oktober 2018

Rezension zu: Die mysteriösen Fälle der Miss Murray (1): Cleveland Street

 Werbung | Rezensionsexemplar
"Cleveland Street" ist der erste Band der Reihe Die mysteriösen Fälle der Miss Murray von Amalia Zeichnerin. Es ein Krimi mit queeren Charakteren, und spielt zur viktorianischen Zeit in London. Das Buch ist als Selfpublish erschienen und umfasst als Print 164 Seiten. "Cleveland Street konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Vor allem der zu lösende Fall konnte mich nicht fesselnd , aber die Idee um Miss Murray fand ich toll. Daher bekommt das Buch von mir 3 Lilien

01 Oktober 2018

Rezension zu: Schwert & Meister 4: Navenva

Werbung | Rezensionsexemplar
"Navenva" ist der vierte Band der Schwert & Meister-Reihe von Florian Clever. Es ist als Selfpublish erschienen und umfasst als Print 168 Seiten. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist spannend, nimmt Hinweise aus den ersten Bänden geschickt auf und lässt neue Fragen entstehen, die mich gespannt auf den nächsten Band warten lassen. Ich vergebe 5 Lilien.

28 September 2018

Constantin kommt zu Wort 09-18


Wie groß bist du aktuell?
Jaja, direkt mit der Frage loslegen und gar nicht erwähnen, dass ich vergessen wurde - VERGESSEN. Ich freue mich jeden Monat auf mein Interview und was passiert? Die Tage verstreichen und Isbel reagiert gar nicht auf mich. Zum Glück ist ihr heute ein anderes Interview beim Blogbesuchen untergekommen und ihr ist wieder eingefallen, dass sie mich total vergessen hat.
Aber zur Frage - meckern hilft ja nichts. Wenn Isbel richtig gezählt hat, dann kümmere ich mich aktuell um 103 Prints und 54 eBooks. Das heißt ich bin ein Stückchen gewachsen.

26 September 2018

Cover Theme Day #14

eine Aktion von Charleens Traumbibliothek
Jeden Mittwoch stellt Charleen eine Aufgabe, zu der ein passendes Cover gefunden werden soll.
Mal wieder vergessen, den Beitrag vorzuplanen. Da ich gleich zur Arbeit muss, habe ich das erstbeste Buch genommen, welches mit ins Auge gefallen ist

26.09.2018
Zeige ein Cover, auf dem ein Auge zu sehen ist

15 September 2018

Rezension zu: Juran

 Werbung | Rezensionsexemplar
"Juran"* von Tanja Rast ist ein Fantasyroman, der im August 2018 veröffentlicht wurde und 319 Seiten umfasst. Wie auch die anderen Bände der Reihe Schmachten & Schlachten ist "Juran" als Selfpublish erschienen und kann unabhängig gelesen werden, da es eine eigene Geschichte enthält, die nichts mit den vorherigen Bänden zu tun hat. "Juran" gefiel mir sehr gut. Am Anfang steht die Entwicklung der Romanze im Vordergrund, am Ende der Kampf um den Thron und ums Überleben. Die Charaktere gefielen mir, die Handlung war solide und die Spannung steigerte sich am Ende sehr rasant. Ich vergebe 5 Lilien.

12 September 2018

Rezension zu: Mundus Perditus

Werbung | Rezensionsexemplar
"Mundus Perditus - Die vergessene Welt" ist ein Fantasyroman aus der Feder von Carmen Gerstenberger. Er wurde im September 2018 im Eisermann Verlag veröffentlicht und hat als Print ca. 350 Seiten. Ich bin mir nicht sicher, ob "Mundus Perditus" ein Einzelroman oder der Start einer Reihe ist, allerdings funktioniert er in meinen Augen in beiden Fällen. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, die Handlung ganz wie ich es mag - blutig, tödlich und schleimig -, und der Schreibstil ist auch wunderbar. Die Geschichte bekommt von mir 5 Lilien

Cover Theme Day #13

eine Aktion von Charleens Traumbibliothek
Jeden Mittwoch stellt Charleen eine Aufgabe, zu der ein passendes Cover gefunden werden soll.
Ich bin schon lange nicht mehr dabei gewesen, aber vielleicht wird es mal wieder Zeit, regelmäßig mitzumachen.

12.09.2018
Zeige das Cover eines Buches, in dem es um Vampire geht.

09 September 2018

Rezension zu: Herzflüstern

"Herzflüstern" von Serena Avanlea ist ein Sammelband und enthält die drei Geschichten "Das Glitzern des Glücks", "Der Zauber der Sterne" und "Das Flüstern der Träume". Die drei Geschichten gibt es auch einzeln zu kaufen und wurden von der Autorin als Selfpublish herausgegegeben.

04 September 2018

Das war der August

Im August bin ich aus meiner Blogpause zurückgekommen. Meine Masterarbeit ist abgegeben, aktuell sitze ich noch an einer Ausarbeitung für ein Seminar und wenn alles gut läuft, dann bin bald offiziell fertig mit studieren. Das ist schon ein komisches Gefühl.


Diesen Monat gelesen

1. 777 - Die Endzeit im Zeichen Gottes von Marcus Wächtler│ Rezension│1 von 5 Lilien
777 - Die Endzeit im Zeichen Gottes hatte ich noch im Juli gelesen und leider hat mich das Buch überhaupt nicht überzeugen können. Ich kam mit dem Erzählstil nicht klar und auch der Protagonist war einfach nur nervend.


03 September 2018

Want to read

Acht Bücher haben es auf meine Leseliste für September geschafft und für ein weiteres halte ich einen Leseplatz frei. Nämlich für den vierten Teil von Schwert & Meister: Navenva, aus der Feder von Florian Clever. Das Buch wird demnächst erscheinen und der Autor hatte mich schon vor ein paar Wochen gefragt, ob ich auch diesen Band rezensieren möchte. Ich habe natürlich ja gesagt. Dann stehen immer noch Scythe - Die Hüter des Todes und der zweite Band der Greatcoats-Reihe Hochverrat auf meiner Liste. Ich glaube, die habe ich schon im Juni auf meine Leseliste geschrieben und seitdem wandern sie jeden Monat mit. "Scythe" hatte ich sogar kurz mal angefangen, aber dann im Stress meiner Masterarbeit wieder beiseite gelegt. Dabei war der Anfang schon wahnsinnig gut. Und auch bei der Greatcoats-Reihe muss ich endlich weiterlesen und mal rausfinden, ob und wann der vierte Band auf Deutsch erscheinen wird. Ich hoffe ja so, dass der Piper Verlag nicht aufhört zu übersetzen. Im Juli war Agung - Abendessen mit einem Magier bei mir eingezogen. Mein Geburtstagsgeschenk an mich selbst. Und was soll ich sagen. Obwohl ich das Fremden-Universum von Dennis Frey liebe, bin ich immer noch nicht dazugekommen, das Buch zu lesen. Wird geändert!

Rezension zu: Ash Princess

"Ash Princess" ist der erste Band der Ash Princess-Reihe von Laura Sebastian. Das Buch ist am 3.September 2018 als ebook im cbj Verlag erschienen und umfasst 512 Seiten (print). "Ash Princess" konnte mich von der Handlungsidee nicht sonderlich überraschen und der Weltenaufbau blieb mir zu blass, aber es beinhaltet Details, die es von anderen Büchern mit ähnlicher Grundidee unterscheidet und ich mochte die Protagonistin Theo und wie sie dargestellt wurde sehr gerne. Das Buch bekommt von mir 4 Lilien.

02 September 2018

Rezension zu: So sündig küsst kein Gentleman

"So sündig küsst kein Gentleman" ist der zweite Band der Ravenel-Reihe, welches aber unabhängig vom ersten Band gelesen werden kann. Das Buch wurde von Lisa Kleypas geschrieben, ist im August 2018 bei Mira Taschenbuch, einem Imprint von Harper Collins veröffentlicht worden und umfasst 448 Seiten (print). "So sündig küsst kein Gentleman" ist eine schöne, etwas erotische historische Liebesgeschichte, die durch auftauchende Familiengeheimnisse und deren Auswirkungen auf die Handlung der Protagonisten spanned wurde. Das Buch bekommt von mir 4 Lilien.

31 August 2018

Lesefutter im August (2)

Der Monat August hat sein Ende erreicht und ich darf euch noch zeigen, welche Bücher in der zweiten Hälfte des Monats hier eingezogen sind. Fünf Stück sind es geworden.

Weltasche 2.1 - Über das Gift an Quallenmembranen von Marie Graßhoff habe ich sehr günstig auf dem Flohmarkt gefunden. Das musste mit, auch wenn ich den ersten Band noch ungelesen hier liegen habe und gar nicht weiß, ob mir die Reihe gefällt.


21 August 2018

Constantin kommt zu Wort 08-18

Heute darf Constantin wieder erzählen, wie es ihm bei mir ergeht. Im Juni und Juli habt ihr ja nichts von ihm gehört, weil ich an meiner Masterarbeit gesessen habe und für nichts anderes wirklich Nerven übrig hatte. Allerdings war er damit sogar einverstanden gewesen. Er ist in den Urlaub gefahren, hat andere SuB besucht und als er zurückkam, hat er meine Wunschliste gut gefüllt, weil er selber so viele tolle Bücher kennengelernt hat. Übrigens habe ich mich mit ihm nochmal übers Ausmisten unterhalten und ich weiß nicht genau wieso, aber er ist auch damit einverstanden. Ehrlich gesagt, ist er mir grad etwas unheimlich. Vielleicht liegt es daran, dass er im Urlaub viel Spaß hatte und sich nicht die Laune durch mich verderben wollte, oder er heckt etwas aus. Ich hoffe ja auf ersteres. Aber jetzt überlasse ich mal Constantin die Tastatur. Er wird schon ganz ungeduldig.

20 August 2018

Rezension zu: Kenna


"Kenna" ist der zweite Band der Reihe Schmachten & Schlachten, welchen ich von der Autorin Tanja Rast als Rezensionsexemplar erhalten habe. Die Bücher sind unabhängig voneinander lesbar und enthalten abgeschlossene Abenteuer. Es ist als Selfpublish erschienen und umfasst 438 (print) Seiten. Das Buch bekommt von mir 4 Lilien.

17 August 2018

Rezension zu: Irish Kisses

"Irish Kisses" ist der erste Band der Spicy Lady-Reihe von Lita Harris. Es ist als Selfpublish erschienen und umfasst 147 Seiten. "Irish Kisses" ist eine süße Liebesgeschichte, die mich allerdings von der Handlung her nicht überraschen konnte. Sie bekommt von mir 3 Lilien.

15 August 2018

Lesefutter im August

Es ist Mitte August und ich möchte euch zeigen, welche Bücher diesen Monat bei mir eingezogen sind. Es landen ja doch nicht alle direkt auf der Leseliste, sondern erst bei Constantin. Der freut sich übrigens schon, dass er diesen Monat wieder einen Beitrag schreiben darf. Das letzte "Mein SuB kommt zu Wort" habe ich ja ausfallen lassen. Gefiel ihm gar nicht. Hat tagelang geschmollt. Aber kommen wir zu meinen Neuzugängen.

14 August 2018

Rezension zu: Crashed

"Crashed" ist der zweite Band der Gripped-Trilogie von Robin Wassermann. Es wurde 2016 beim Imprint script5 des Loewe Verlags veröffentlicht und hat 432 Seiten. Der zweite Band war gut, die Konflikte mit den Gegnern und unter den Mechs kamen zum Vorschein, Lia erhält langsam Einblicke in die Vergangenheit der anderen Mechs, aber sie selbst hat mich total genervt und ich habe sehr oft beim Lesen pausiert, weil ich keine Lust hatte, weiter zu lesen. Insgesamt bekommt das Buch von mir 3 Lilien.

12 August 2018

Rezension zu: Skinned

"Skinned" ist der erste Band der Gripped-Reihe von Robin Wassermann. Es ist eine Science Fiction Dystopie, die 2016 bei script5, einem Imprint des Loewe Verlags, erschienen ist und 376 Seiten umfasst. "Skinned" ist eine "Was wäre, wenn"-Geschichte, die mich sehr zum Nachdenken brachte und von mir 4 Lilien bekommt.

11 August 2018

20 Questions Book TAG

Ich wurde im Juni von Aleshanee zu diesem Tag getaggt und mache natürlich gerne mit.

1) How many books are too many books in a book series?
Eine Reihe sollte so lang sein, wie es etwas zu erzählen gibt. Und damit meine ich, dass die Geschichte das wirklich braucht und nicht einfach künstlich in die Länge gezogen wird. Manche Geschichten reichen nur für ein Buch, andere müssen in einer Trilogie erzählt werden und wieder andere brauchen mehr als zehn Bücher. Ich habe es am liebsten, wenn ich vorher weiß, auf welche Länge ich mich einstellen soll.

2) How do you feel about Cliffhangers?
Gehören ja zur Bücherwelt dazu und verstärken die Neugier auf den nächsten Band. Also, nein, stören tuen sie mich nicht. 

09 August 2018

Rezension zu: Sommernachtsflüstern

Diese Anthologie enthält Kurzgeschichten von Jona Dreyer, Sara Pearson, B. D. Winter, Luzie Engels und Regina Mars. Sie ist am 20. Juli 2018 als Selfpublish erschienen, hat 145 Seiten und wurde mir als Rezensionsexemplar zugeschickt. Die Anthologie konnte mich in seiner Gesamtheit von sich überzeugen und erhält 5 Lilien.

07 August 2018

10 Fragen zu meinen Lesegewohnheiten

Bei angeltearz liest habe ich diesen schönen Tag gefunden und mich dazu entschlossen, die Fragen auch zu beantworten.

Hast du einen bestimmten Platz Zuhause zum Lesen? Ich wohne in einer WG und da hier weder Sofa noch Sessel rumstehen, liege bzw. sitze ich meistens im Bett. Ab und an auch auf dem Fußboden. Aber wenn ich meine eigene kleine Wohnung habe, will ich auf jeden Fall ein gemütliches Sofa und, wenn der Platz reicht, einen Lesesessel.

Lesezeichen oder ein willkürliches Stück Papier? Lesezeichen. Ich habe eine kleine feine Auswahl hier zu Hause, obwohl ich meistens immer dieselben nehme: eine Leseband mit Mäuseköpfchen, welches ich von meiner Mama geschenkt bekommen habe und ein Leseband, welches ich am Buchrücken befestigen kann. Ich finde die einfach am praktischsten.

05 August 2018

Rezension zu: 777 - Die Endzeit im Zeichen Gottes

Diesen Roman von Marcus Wächtler habe ich Anfang Juli als Rezensionsexemplar erhalten. Das Buch ist als Selfpublish erschienen, wurde mir als Einzelband angekündigt und hat 327 Seiten. Mich konnte das Buch leider gar nicht von sich überzeugen und daher kann ich nur eine Lilie vergeben.

09 Juli 2018

Aktuell befinde ich mich in einer Blogpause, da ich meine Masterarbeit schreibe und keinen Kopf für was anderes habe. Ich bin zurück, sobald die Arbeit fertig ist.


 Und für die Neugierigen unter euch: Der Titel meiner Masterarbeit lautet:
Mit Jugendliteratur über das Menschsein philosophieren

02 Juli 2018

Das war der Juni

Dieser Post wird heute mal so gut wie ohne Fotos auskommen müssen. Ich habe nämlich grad überhaupt keine Lust. Wie die ganzen letzten Tage. Ich schiebe meine Unlust mal auf den Stress mit meiner Masterarbeit und gehe daher jetzt offiziell in Blogpause.


Diesen Monat gelesen

1. Prinzessin der Elfen - Bedrohliche Liebe│ Rezension│2 von 5 Lilien
Prinzessin der Elfen ist eigentlich eine ganze süße Geschichte, aber die Handlung hatte für mich zu viele offene Fäden, die teilweise auch gar nicht weitergeführt wurden. Die Protagonistin Lucy war für mich ein naives junges Mädchen, die sich in neuer Welt zurechtfinden muss. Allerdings hat sie zu wenig nachgefragt, sodass ich durch die Ich-Perspektive auch zu wenig von der Welt kennenlernte.

01 Juli 2018

Buchvorstellung zu: Jamies Schuld - Das Licht erscheint zur dunkelsten Stunde

Die Woche habe ich eine e-Mail von Arian Freyberg erhalten, der mir und damit auch euch allen seinen Debütroman "Jamies Schuld - Das Licht erscheint zur dunkelsten Stunde" vorstellen möchte. Das Buch ist vor zwei Wochen erschienen.
Zur Autorenhomepage

Welches Buch möchtest du vorstellen? Worum geht es in diesem?

Soeben habe ich meinen Debütroman »Jamies Schuld – Das Licht erscheint zur dunkelsten Stunde« veröffentlicht. Es handelt sich um die Geschichte des achtzehnjährigen Jamie, der um die Liebe und Anerkennung seines Vaters kämpft und dabei auf die Gegenwehr seines machtgierigen Bruders stößt.

27 Juni 2018

Rezension zu: Children of Blood and Bone - Goldener Zorn

Kurz:
Der erste Teil der Children of Blood and Bone Reihe hat mich leider enttäuscht. Für mich zu viele Logikfehler und durch die Entscheidungen der Charaktere eine vorhersebare Heldenreise. 2 Lilien

13 Juni 2018

Rezension zu: Sieben Heere 3 - Befreiung

Kurz:
Der dritte Band Sieben Heere - Befreiung ist weiterhin spannend zu lesen, obwohl ich die Handlung im Vergleich zu den ersten beiden Büchern als etwas schwächer empfand. Der Erzählstil sorgt für die nötige Distanz bei all dem Töten und getötet werden. Trotzdem ist das Buch nichts für Leute, die kein Blut "sehen" können.

12 Juni 2018

Märchensommer Rallye ~ Runde 2


„Dies ist eine Station der Märchensommer Märchenrallye von PoiSonPaiNter, den Anfang dieser Runde findet ihr hier.

Märchensommer ... schon allein der Name klingt toll und was ich bisher an Beiträgen gesehen habe, macht das alles noch viel toller. Gefällt die Aktion euch bisher auch so gut? In meiner Rallye Station dreht sich alles um 13 Feen, eine Königstochter und einen Fluch. Euch ist doch sicher direkt das passende Märchen dazu eingefallen, oder?

Dornröschen


09 Juni 2018

Rezension zu: Sieben Heere 2 - Revolution

Kurz:
Sieben Heere - Revolution knüpft nahtlos an den ersten Band an und zeigt, zu was Verzweiflung, Zorn, Todesangst und der Wunsch nach Freiheit einfache Menschen treiben kann. Dabei werden nicht nur die Gedanken und Gefühle der wichtigsten Personen eindrücklich gezeigt, sondern auch sehr anschaulich die Schrecken eines Krieges. Mich hat die Revolution mitgerissen.