21 Oktober 2017

{hogwartschallenge} Extra Aufgabe Oktober


Die Organisatoren der "Lies dich nach Hogwarts"-Challenge haben die Extraaufgabe für Okobter veröffentlicht.

Verfasse einen Blogpost zu deinen Top 5 Büchern, die du auf jeden Fall mit nach Hogwarts nehmen würdest!


Eine sehr schwierige Frage, da es mehr als 5 Bücher gibt, die ich in Hogwarts vermissen würde. Und viele meiner Lieblingsgeschichten sind, sind Buchreihen. Und da es quatsch wäre, nur den ersten Band einer Reihe mitzunehmen, versuche ich Einzelbände zu nennen. Da frage ich mich auch gerade, ob die Hogwarts Bibliothek nur Fachliteratur hat oder auch Romane für gemütlich Stunden im Gemeinschaftsraum vorm Kamin oder am Ufer des Sees.

Stolz und Vorurteil von Jane Austen ist mein Lieblingsbuch und daher ist es für mich selbstverständlich, dass es mitkommt. 

Mr und Mrs Bennet müssen nicht weniger als fünf Töchter möglichst vorteilhaft unter die Haube bringen. Die kluge und stolze Elizabeth erweist sich dabei als Problemfall. Um Aristokratenstolz und bürgerliches Vorurteil dreht sich ein wild wirbelndes Heiratskarussell.




Im Glanz der Welten von Asa Böker würde auch definitiv mitkommen, obwohl es der erste Band einer Reihe ist. Aber ich finde, den ersten Band kann man auch so lesen, auch wenn ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Es ist einfach eine wirklich wundervolle Geschichte. Der Verlag befindet sich in Auflösung, aber ich hoffe so sehr, dass dieses Buch und seine Fortsetzungen woanders untergekommen sind. 

Die sechzehnjährige Silke aus dem schwedischen Silvbro flüchtet nach einer Mobbingattacke in die Anderswelt »Nordland«. Nach dem Übergang begegnet sie zwei gleichaltrigen Mädchen, die sich bereits im Leben behaupten mussten: Yrsas Mutter wurde als Hexe verbrannt und Unna ist gezwungen, als riesenhafte Missgeburt in der Schmiede ihres Vaters zu schuften. Zusammen machen sich die Mädchen auf, dem Jahrhundertereignis Nordlands zu folgen: Leit. Unter Bewachung von grimmigen Soldaten ziehen eintausend zwangsrekrutierte Pflückerinnen aus, um die heiligen Diamantblumen zu ernten, die im unwegsamen Moor Fenmarken wachsen. Den Befehl über alle hat der ehrgeizige Anführer Crispin Silberschwert, der die Ehre seiner Familie wiederherstellen muss. Doch die Arbeit im Moor ist gefährlich und nicht alle Mädchen werden Leit überleben. 

Als drittes Buch würde ich Kindsräuber von Nora Bendzko einpacken. Einfach weil es eine schaurig-schöne Märchenadaption ist und ich genau solche liebe.

Alene, die die Gabe besitzt, die Geister der Toten zu sehen, ist ihm bereits vor einem Jahr begegnet. Nun ist sie selbst schwanger. Gequält von der Angst, ihr Kind verlieren zu können, schlägt sie sich im zerrütteten Prag durch. Aber sie scheint nur ein Spielball höherer Mächte zu sein: Wieso tritt ihr lang verlorener Kindheitsfreund Patrik Emil wieder in ihr Leben? Warum will er sie zum König von Prag bringen? Alene muss nach Antworten suchen … doch ihr bleiben nur drei Tage. Denn Rumpelstilzchen hat ihren Tod prophezeit.

Als viertes Buch folgt mit Dunkle Macht des Herzens von Christine Feehan der zweite Band einer Reihe, die man entweder mag oder nicht. Die Bände werden durch einen roten Faden zusammengehalten und im Laufe der Bücher werden größere Geheimnisse aufgedeckt, trotzdem kann man sie meiner Meinung nach auch einzeln für sich lesen. Und Shea und Jacques gehören zu meinen Lieblingspärchen der Reihe.

Shea O’Halloran leidet an einer seltsamen Krankheit, für die es keine Erklärung zu geben scheint – bis sie eines Tages zwei Männern begegnet, die eine Antwort auf ihre Fragen haben. Denn Shea, so behaupten sie, ist eine Vampirin. Auf der Flucht vor den beiden Männern und ihrer merkwürdigen Offenbarung reist Shea in die Karpaten. Sie trifft dort einen Mann, dessen düsterer Charme sie sogleich in seinen Bann zieht. Seine stechenden Augen kommen ihr bekannt vor. Verzweifelt sucht sie seine Nähe und ahnt, dass auch in ihm ein dunkles Geheimnis schlummert … 

Nur noch Platz für ein Buch in meinem Köfferchen und noch so viel zur Auswahl ... ich wähle eines, welches mich zum Heulen gebracht hat. Beim Lesen von Das Licht zwischen den Meeren von M. L. Stedman liefen mir am Ende einfach nur noch die Tränen, weil es mich so berührt hat. Und das kommt wirklich selten bei mir vor.

Australien. 1920. Als Tom Isabel zum ersten Mal sieht, ahnt er noch nicht, dass sie sein Schicksal verändern wird. Doch er weiß, dass er für diese Frau alles tun würde. Sechs Jahre später – die beiden sind nun glücklich verheiratet und leben auf der einsamen Insel Janus Rock – strandet an der Küste ein Ruderboot. An Bord: die Leiche eines Mannes – und ein zappelndes Baby. Sofort schließt Isabel das kleine Mädchen in ihr Herz, und gegen Toms anfängliche Bedenken nehmen sie das Kind als ihr eigenes an. Doch als sie aufs Festland zurückkehren, müssen sie erkennen, dass ihre Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat … 


So das waren meine fünf Bücher für Hogwarts. Könnte ich ganze Reihen mitnehmen, sähe das aber noch anders aus. Welche Bücher würdet ihr mitnehmen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und geben ihr Einverständnis, dass ihre Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden.
Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung durch den Seiteninhaber, um Spamkommentare zu verhindern.