{rezension} Fremder Himmel

Autor: Dennis Frey // Verlag: Drachenmond // Einband: Taschenbuch  
// Seiten: 344 // ISBN: 978-3-95991-490-1 // Erschienen: 10.2017


Meine Wertung: 



Klappentext


Mona, eine junge Autorin, hat gerade zum ersten Mal ein Manuskript beendet. Um das volle Potenzial ihrer Fantasy-Welt Kaemnor zu entfalten, trifft sie sich mit dem Lektor Bragi, der ihr helfen möchte und im Ausgleich nur ein Versprechen verlangt: Mona darf nicht aufgeben, bis er es ihr erlaubt. Sie stimmt zu und findet sich kurz darauf in Kaemnor wieder – der Welt, die sie selbst erschaffen hat. Doch während sie von da an bei jedem Einschlafen zwischen den Welten hin und her springt, muss sie sich eingestehen, dass sie längst keine so gute Autorin ist, wie sie gedacht hat …


Meine Meinung


Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich das Fremden-Universum von Dennis Frey liebe und auch sein neuer Roman Fremder Himmel spielt in genau diesem Universum und ich war wieder ganz begeistert.

Mona, unsere Heldin, geht einen Deal ein, der sie jedes Mal, wenn sie schläft, in ihre Romanwelt schickt. Wer Dennis Freys Fremde schon aus anderen Romanen kennt, der ahnt vielleicht, dass Mona sich diesen Deal genauer hätte erklären lassen sollen. Aber so lernt sie voller Freude ihre Welt und ihre Charaktere kennen, erkennt, dass es einige Lücken und Logikfehler gibt und dass sich nicht mehr alles ändern lässt. Während sie also jede Nacht in Kaemnor ist, führt sie tagsüber ihr normales Leben in Hamburg weiter, aber trotzdem liegt der Schwerpunkt der Handlung auf ihrer Reise durch Kaemnor.

Adventsverlosung: 2. Advent

Hallo meine Lieben,


ich wünsche euch allen einen besinnlichen 2. Advent!


Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

 Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen -
O du gnadenreiche Zeit!
 Joseph von Eichendorff


{rezension} Die Blutkönigin

Autor: Sarah Beth Durst // Verlag: Penhaligon // Einband: Paperback
// Seiten: 544 // ISBN: 978-3-7645-3188-1 // Erschienen: 30.10.2017

Reihe: Die Königinnen von Renthia
(1) Die Blutkönigin (2) The Reluctant Queen (engl.) (3) ...

Meine Wertung: 

Vielen Dank an Penhaligon für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Daleina gehört zu den wenigen Frauen, die über die Gabe verfügen, die Elementargeister zu kontrollieren, die das Königreich Renthia terrorisieren. Diese Frauen werden Königin – oder sterben bei dem Versuch, zerfetzt von den Klauen und Zähnen der Elementare. Daleina ist bei weitem nicht die mächtigste der potentiellen Erbinnen der Königin. Doch dann wird ausgerechnet jener Mann ihr Mentor, der die amtierende Königin liebt – und von ihr verraten wurde …
Quelle: Penhaligon


Meine Meinung


Ich wurde von dem Klappentext auf dieses Buch aufmerksam und habe eine gefährliche Welt und eine spannende Handlung erwartet. Ich wollte es düster und blutig und trotzdem hoffnungsvoll. Und genau das habe ich auch erhalten.

Novemberzusammenfassung für die Lies Dich Nach Hogwarts Challenge

Hey ihr Lieben,

eine der Teilnahmebedingungen für die #LiesDichNachHogwarts-Challenge ist es, am Ende des Monats ein Update über die bisher gelösten Aufgaben zu schreiben. Im November habe ich leider nur fünf Bücher gelesen, diese aber alle für die Challenge nutzen können. 

Das war der November

Hallo meine Lieben,

hier kommt meine kleine November-Übersicht. Momentan fühle ich mich dank Uni etwas gestresst und ich habe wenig Lust auf Lesen gehabt. Aber wenn ich dann mal zu einem Buch gegriffen habe, dann hat es mich verschlungen. Vor allem, weil ich diesmal echt Glück hatte mit meiner Auswahl.


Im Monat November habe ich 5 Bücher gelesen:


  • Shark Temptations - Tanz der Ikonen von B.D. Winter│ Rezension│5 von 5 Lilien
  •  Highlands mit Hindernissen von Gabriele Ketterl│ Rezension│4 von 5 Lilien
  • Die Legende der vier Königreiche von Amy Tintera│ Rezension│4 von 5 Lilien
  •  Bloodspell - Es lebe die Nacht! von Norma Feye│ Rezension│4 von 5 Lilien
  •  Boy in a White Room von Karl Olsberg│ Rezension│5 von 5 Lilien

Adventsverlosung: 1. Advent

Hallo meine Lieben,


ich wünsche euch allen einen besinnlichen 1. Advent!


Es treibt der Wind im Winterwalde 
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weissen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
 Rainer Maria Rilke (1875 - 1926)


{rezension} Boy in a White Room

Autor: Karl Olsberg // Verlag: Loewe // Einband: Taschenbuch  
// Seiten: 288 // ISBN: 978-3-7855-8780-5 // Erschienen: 2017


Meine Wertung: 



Klappentext


Eingesperrt, ohne Erinnerung, erwacht Manuel in einem weißen Raum. Er weiß weder, wer er ist, noch, wie er hierher kam. Sein einziger Kontakt ist eine computergenerierte Stimme namens Alice, durch die er Zugriff auf das Internet hat. Stück für Stück erschließt sich Manuel online, was mit ihm passiert ist: Bei einem Entführungsversuch wurde er lebensgefährlich verletzt. Doch wie konnte er diesen Anschlag überleben? Ist das tatsächlich die Wahrheit? Und wer ist Manuel wirklich?
Quelle: Loewe Verlag


Meine Meinung


Boy in a White Room beginnt mit einem Zitat aus Rene Descartes Meditationen und wenn man seine Gedanken über das Zweifeln kennt, dann findet man hier im Roman viel wieder. Aber auch ohne philosophischen Hintergrund liest sich das Buch verständlich und spannend.

Adventsverlosung 2017: Gewinner

Hallo meine Lieben, 


wie auch im letzten Jahr möchte ich mich zur Adventszeit bei meinen Followern für ihre Treue bedanken und verlose daher an jedem Adventssonntag eine Kleinigkeit.


1. Advent
Es war einmal ...
Gewinner: Doreen
Bitte melde dich mit einer Versandadresse bis zum 09.12.2017 bei mir.

2. Advent
Liebe liegt in der Luft ...
Gewinner: Jasmin G. (Fb)
Bitte melde dich mit einer Versandadresse bis zum 16.12.2017 bei mir.

3. Advent
Gewinner:

4. Advent
Gewinner:




{rezension} Bloodspell - Es lebe die Nacht!

Autor: Norma Feye // Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment // 
Einband: ebook  // Seiten: 433 // ISBN: 978-3-7325-3799-0 // Erschienen: 11.2017


Meine Wertung: 


Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Modedesignerin Viva ist auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. London, Paris, Mailand, New York: Überall ist ihr Modelabel „Viva la Noche“ in aller Munde. Sogar die Stars reißen sich darum, ihre Kreationen auf den roten Teppichen zu tragen. Ihr Privat- und Liebesleben hat Viva jahrelang hinten angestellt. Das ändert sich schlagartig, als sie auf einer Vernissage dem faszinierenden Ronan begegnet. Nach der ersten gemeinsamen Nacht versucht sie zwar, auf Abstand zu ihm zu gehen, doch das ist schwieriger als gedacht: Ronan lässt einfach nicht locker und kämpft mit allen Mitteln um ihre Gunst. Gerade, als sie den Mut fasst, sich ihm zu öffnen, stößt sie auf ein Geheimnis, das ihr Vertrauen in ihn schwer erschüttert – und als wäre das nicht genug, muss sie sich auch noch den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit stellen, wenn ihre Gefühle eine Chance haben sollen.


Meine Meinung


Beim Lesen des Titels und des Klappentextes habe ich direkt an Vampire gedacht. Und das hat sich auch bestätigt. Allerdings war ich total überrascht, als ich herausfand, wer hier der Vampir ist. Meine Vermutung war anfangs nämlich ganz anders. Auch sonst fand ich es schön, dass die Geschichte anders verlief als ich es normalerweise von Vampirromanen erwarte.

{hogwartschallenge} ExtraAufgabe November


Die Extra Aufgabe für den November lautet:

Schreibe einen Brief an einen fiktiven Charakter aus einem der Bücher, die du bisher für die Challenge gelesen hast und poste ihn auf deinem Blog.


Und hier ist meiner:

{rezension} Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Autor: Amy Tintera // Verlag: Harper Collins // Einband: Taschenbuch  
Seiten: 368 // ISBN: 9783959677301 // Erschienen: 10.2017

Reihe: Die Legende der vier Königreiche
(1) Ungekrönt (2) Vereint (3) ?

Meine Wertung: 

Vielen Dank an Harper Collins für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Einst waren die vier Königreiche geeint. Nun herrschen Krieg und Zerstörung. Die Eltern von Emelina, der Prinzessin von Ruina, wurden vom König des Nachbarreiches Lera umgebracht und ihre Schwester verschleppt. Emelina will Vergeltung! Ihr Plan ist so grausam wie genial. Erst tötet sie die Verlobte von Casimir, dem Thronfolger von Lera, dann nimmt sie deren Platz ein. Am Hofe des Feindes will sie den König und alles, was ihm teuer ist, auslöschen – auch Casimir. Aber je mehr Zeit sie mit dem Prinzen verbringt, desto mehr will ihr Herz ihr Vorhaben vereiteln …


Meine Meinung


Den ersten Band Ungekrönt der Reihe Die Legende der vier Königreiche habe ich gestern Nacht begonnen und heute den Rest verschlungen. Was mir hier besonders gefiel, war, dass es nicht die Guten und die Bösen gibt. Alle Gruppen sind grausam und morden für ihre Seite, haben aber gleichzeitig auch eine Seite, die liebt. Und das macht sie so authentisch.

{rezension} Highlands mit Hindernissen

Autor: Gabriele Ketterl // Verlag: Amrun Verlag // Einband: Taschenbuch // 
Seiten: 300 // ISBN: 978-3-95869-282-4 // Erschienen: 03.2017


Meine Wertung: 

Vielen Dank an den Amrun Verlag für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Carolas Leben scheint perfekt: toller Job als Spezialistin für Luxusreisen, ein erfolgreicher Mann an ihrer Seite, eine coole Wohnung. Doch ihr wahr gewordener Traum geht jäh zu Ende, als ihr Freund über Nacht mit dem gemeinsamen Geld auf einen Selbstfindungstrip nach Thailand verschwindet.
Damit nicht genug, übernimmt im Job der Juniorchef das Ruder. Der will für frischen Wind sorgen und schickt Carola gemeinsam mit der Praktikantin Lea auf einen Adventure Trip nach Schottland. Notgedrungen und mit Todesverachtung stolpert Carola auf High Heels durch die Highlands – von einem Schlamassel ins nächste. Bis sie schließlich in den Armen des schottischen Raubeins Arran landet, der hinter die Fassade der toughen Karrierefrau blickt.


Meine Meinung


Schottland - dieses eine Wort hat mich für diesen Roman begeistert. Gut, der Klappentext las sich auch seht gut. Aber von Schottland habe ich eine romantische Vorstellung und beim Lesen dieses Romans habe ich mir ständig gewünscht mit Carola und Lea zusammen zu reisen. Jedes Mal wenn im Buch ein Ortswechsel stattfand, rief ich aus: Ich will auch nach Schottland! Es gibt Zeugen, die, denke ich, leicht genervt davon waren. Aber egal, die Beschreibungen der Landschaft und der Leute waren so schön, dass sie bei mir Reiselust erweckt haben. Schottland steht ja eh sehr weit oben auf meiner Urlaubswunschliste.

{rezension} Shark Temptations - Tanz der Ikonen

Autor: B. D. Winter  // Verlag: Selfpublish  // Einband: ebook // 
Seiten: 304 (print)  // ISBN: 978-3744848916  // Erschienen: 10.2017 

Meine Wertung: 

Reihe: Shark Temptations
(1) Tanz der Ikonen (2) ... 
 

Vielen Dank an B.D. Winter für das Rezensionsexemplar! 



Klappentext 


Er hat Stil. Er liebt Kunst. Er verhandelt knallhart.

Und um zu gewinnen, scheut er keine Gefahr. Offiziell Unterhändler für die High Society Wiens, operiert Alexander Merahwi im Hintergrund mit einem Team, das jedem Geheimdienst zur Ehre gereicht. Wenn einer sich mit der russischen Mafia anlegen kann, dann er, selbst kaltblütig und kompromisslos wie ein Hai. Eine geschmuggelte Ikone gerät in die falschen Hände, und Merahwi plant einen gewagten Coup, um sie wiederzubeschaffen. Neu unter Merahwis Mitarbeitern ist Julian, ohne Erfahrung, aber mit einer gehörigen Portion Idealismus und einem Faible für Männer im Rampenlicht. Julian beginnt eine Affäre mit dem Auftraggeber, einem Ballettstar, doch in Merahwis Team hat Liebe zwischen Männern keinen Platz.

Ein spannender Heist-Roman, bei dem die Funken sprühen. Romantischer Thriller im Herzen Wiens.
Quelle: Autorenhomepage 

Meine Meinung 


Liebesromane lese ich selten, Thriller hin und wieder mal und mit Romanen im Gay-Bereich habe ich bisher noch gar keinen Kontakt gehabt. Dagegen durfte ich zwei Romane von B.D. Winter, welche unter ihrem Namen Barbara Drucker und in einem völlig anderem Genre erschienen sind, schon lesen und war von ihrem Schreib- und Erzählstil begeistert. Da war es für mich natürlich klar, dass ich auch ihren neuen Roman der "Shark Temptations"-Reihe lesen wollte, auch wenn dieser genau eine Mischung aus den drei oben genannten Bereichen ist, die ich eigentlich nicht bzw. selten lesen. Und was soll ich sagen, er hat mich positiv überrascht.

{blogtour} Interview mit Dana aus "Shark Temptations - Tanz der Ikonen"


Nervös warte ich vor dem Café Central auf Dana, mit der ich vor ein paar Tagen telefonisch ein Interview vereinbart habe. Während ich nochmal die Interviewfragen gedanklich durchgehe, höre ich auf einmal das Klappern von Absätzen und sehe Dana auf mich zukommen. Nach einer kurzen Begrüßung gehen wir schnell ins Café, um der Kälte zu entfliehen. Zu unserem Glück hat sich diesmal keine Warteschlange gebildet und wir werden direkt an einen Tisch geführt. Unter den Blicken des berühmten Kaiserpaares Franz und Sisi, tauschen wir belanglose Höflichkeiten aus, während wir auf unsere Bestellung warten. Erst nachdem der Kellner uns Kaffee und jeweils ein Stück Sachertorte gebracht hat, beginne ich mit meinen Fragen.

Café Central, Wien
Isabel: Wie ich in unserem Telefonat schon angekündigt habe, interessiere ich mich für Ihre Arbeit und die Beziehung mit und zwischen Ihren Kollegen. Sie arbeiten als Sekretärin für Herrn Merahwi. Ein anspruchsvoller Job, wie ich annehme. Wie lange arbeiten Sie schon für ihn?

Cover Theme Day #12


von Charleen´s Traumbibliothek. Jeden Mittwoch zeige ich euch ein Cover zu einem bestimmten Thema, welches Charleen festlegt.

15.11.2017 
"Zeige ein Cover auf dem ein Kleid zu sehen ist"

Nach dem ich die letzten beiden Wochen ausgesetzt habe, bin ich nun wieder dabei. Die Kleidaufgabe löse ich mit einem SuB-Buch aus dem Rowohlt Verlag. Hat das jemand von euch schon gelesen?



Die Erde steht still, wenn Engel lieben.
«Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel. Die Luft ist voller Rauch. Als ich auf ihn zugehe, knackt ein Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, wendet sich langsam um. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen. Genau da verschwimmt die Vision. Ich blinzle, und er ist weg.»
Clara ist anders als all die anderen Mädchen auf der Highschool: Ihre Mutter gehört zu den Nephilim. Auch in Claras Venen fließt Engelsblut. Mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, wird sie selbst zu einem Schutzengel werden. Vorausgesetzt, sie besteht ihre Bewährungsprobe. Doch die ist schwieriger als erwartet: Clara muss sich entscheiden – zwischen Himmel und Hölle, zwischen Christian und Tucker ....



{blogtour} Auf den Spuren von Shark Temptations

Merahwi und sein Team leben und arbeiten in Wien. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich Bücher lese, die in realen Orten spielen, dann freue ich mich immer, wenn ich diesen Ort kenne und direkt Bilder beim Lesen im Kopf habe. Manchmal google ich sogar Sehenswürdigkeiten, um mir ein besseres Bild beim Lesen zu machen. Bei Tanz der Ikonen musste ich das allerdings nicht, da ich im Sommer eine Woche in Wien war und die Autorin eine kleine Stadtführung mit mir unternahm.

In diesem Beitrag hier folge ich Merahwi und Julian ein kleines Stück des Weges, welchen sie in Kapitel 16 zurücklegen, und noch zwei weitere Orte, wo zwei wichtige Szenen ablaufen.


Oktoberzusammenfassung für die Lies Dich Nach Hogwarts Challenge

Hey ihr Lieben,

eine der Teilnahmebedingungen für die #LiesDichNachHogwarts-Challenge ist es, am Ende des Monats ein Update über die bisher gelösten Aufgaben zu schreiben. Meines kommt es etwas später, weil ich die letzten Tage meine Energie für eine Uniprüfung genutzt habe. 

Das war der Oktober

Hallo meine Lieben,

hier kommt meine kleine Oktober Übersicht.


Im Monat Oktober habe ich 9 Bücher gelesen:


  • Die Gabe der Könige von Robin Hobb│ Rezension
  •  Tochter der Hoffung von Serena S. Murray│ Rezension
  • Das Glitzern des Glücks von Serena Avanlea│ Rezension│ 
  •  Mythica 4 - Göttin des Frühlings von P.C. Cast│ Rezension│ 
  • Tränen der Göttin 1 - Erwacht von Bettina Auer│Rezension│ 
  • Eiskalter Atem von Alyxandra Harvey│Rezension
  • Zarin Saltan von Katherina Ushachov│Rezension│ 
  •  Das Reich der sieben Höfe 1 von Sarah J. Maas│Rezension│ 
  • Maskenzauber - Jäger der Zeit von Selina Marie Kesper│Rezension

{rezension} Maskenzauber - Jäger der Zeit

Autor: Selina Marie Kesper
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 296
ISBN: 978-1521251621
Erschienen: 09.2017

Reihe: Maskenzauber
(1) Jäger der Zeit (2) ...

Meine Wertung: 


Das Buch habe ich im Zuge einer Leserunde auf Lovelybooks erhalten. Vielen Dank!



Klappentext


London, 1701. Jocelyn ist Hofdame an der Seite von Anne Stuart, der künftigen Königin Englands. Als der gutaussehende, nach Jocelyns Meinung viel zu vorlaute, Riley an den Hof kommt, kehren auch ihre Erinnerungen an ihr richtiges Leben zurück. Ihr Bewusstsein wurde in der Zeit zurückgeschickt, damit sie wichtige Aufträge erfüllen. Während Jocelyn ihre Aufgabe noch in Erfahrung bringen muss, findet sie sich zwischen Intrigen, Affären und gefährlichen Machtspielen am Königshof wieder. Auch unter den anderen Zeitreisenden zeigen sich Konflikte und Riley scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Jetzt muss Jocelyn eine folgenschwere Entscheidung verhindern und achtsam sein, nicht womöglich noch ihr Herz zu verlieren.
Quelle: Autorenhomepage


Meine Meinung


Als ich den Klappentext gelesen hatte, war ich super interessiert an diesem Buch. Ich erwartete eine Frau, die sich mit dem Wissen der heutigen Zeit im frühen 18. Jahrhundert zurecht finden und dort nicht nur Intrigen überstehen muss, sondern auch selbst intrigiert, um ihren Auftrag zu erfüllen. Allerdings habe ich weder das eine noch das andere bekommen. Einzig der versprochene Konflikt zwischen den Zeitreisenden ist enthalten. Als Partner entsendet, stellen sie fest, dass sie unterschiedliche Aufträge mit gegensätzlichen Zielen erhalten haben. Das hätte furchtbar spannend sein können. Leider durfte ich so gut wie nie lesen, wie die Personen ihre Pläne umsetzen wollten. Und das lag unter anderem an der Erzählperspektive. Denn ich durfte nur Jocelyn begleiten und erfuhr auch nur, was sie wusste. Was bei fehlenden Erinnerungen nicht viel war.

{rezension} Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen

Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
Einband: ebook // Seiten: 480 (print)
ISBN: 978-3-423-43128-6
Erschienen: 02.2017

Reihe: Das Reich der sieben Höfe
(1) Dornen und Rosen (2) Flammen und Finsternis (3) ...

Meine Wertung: 




Klappentext


Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen. Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Quelle: dtv Verlag


Meine Meinung


Nach dem ganzen Hype um das Buch wollte ich es auch unbedingt lesen und im Nachhinein kann ich den Hype nur teilweise verstehen. Es ist wunderbar geschrieben. Gar keine Frage. Ich liebe die Schreibweise, aber manchmal hatte die Geschichte für meinen Geschmack Längen. Ich war erst wirklich begeistert dabei als Rhysand aufgetaucht ist. Und das dauert ja doch bis knapp zur Hälfte des Buches. Die Handlung selbst baut sich sehr ruhig und langsam auf. Was ich schön fand. Ich wurde wunderbar in die Welt eingeführt. Manchmal etwas zu ruhig. Aber die Ideen für die Welt und die Wesen darin waren wirklich zauberhaft und ich freue mich darauf, weitere Fae-Arten kennenzulernen.

Cover Theme Day #11


Heute werde ich an einer neuen Aktion von Charleen´s Traumbibliothek teilnehmen. Jeden Mittwoch zeige ich euch ein Cover zu einem bestimmten Thema, welches Charleen festlegt.

25.10.2017 
"Zeige ein Cover, auf dem Wasser zu sehen ist"

Hier zeige ich "Der Fährmann", welcher im Buchheim Verlag erschienen ist. Ich liebe dieses Cover und mit dem Fluss ist auch die Aufgabe "Wasser" erledigt.



Die Ebenen der Realität verschieben sich, als ein uralter Mythos auf furchtbare Weise lebendig wird. David und Janine, die nach einem quälenden Verlust wieder zueinander finden, müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen und den brüchig gewordenen Glauben an sich und ihre Welt wiederfinden.



{rezension} Zarin Saltan

Autor: Katherina Ushachov
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 138
ISBN: 9781975775254
Erschienen: 09.2017

Reihe: Märchenspinnerei
(1) Der Axolotlkönig  (2) Ein Mantel so rot (3) Hollerbrunn (4) Kein Schnee im Hexenhaus
(5) Im Bann der zertanzten Schuhe (6) Leuchtendschwarzer Rabenmond (7) Meerschaum  
(8) Zarin Saltan (9) Der siebte Sohn (10) ...
Bücher sind unabhängig voneinander lesbar

Meine Wertung: 
 


Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Ein begehrter Junggeselle
Drei Konkurrentinnen
Ein magisches Eichhörnchen
Als die Slawistikstudentin Anna von ihren besten Freundinnen heimlich bei einer russischen Datingshow angemeldet wird, ahnt sie nicht, dass sie dort dem Kaviarzar Viktor begegnet. Ganz überraschend wählt er sie aus und Anna ist damit nur einen Schritt entfernt von einem Leben wie im Märchen. Doch Neid und Missgunst lassen den Traum bald zum Albtraum werden und sie braucht jede Hilfe, die sie bekommen kann. Selbst wenn diese magisch ist und die Helfer merkwürdig anmuten.
„Zar Saltan“ in neuem Gewand – Im 8. Band der Märchenspinnerei erzählt Katherina Ushachov die altbekannte Geschichte von Feindschaft, Eifersucht und Oberflächlichkeiten in einem modernen Setting neu und lässt dabei jene Figur zu Wort kommen, die im Original untergeht: die Zarin.


Meine Meinung


Ich finde es ein bisschen schwer meine Gefühle für dieses Buch in Worte zu fassen. Ich kenne bisher nur ein weiteres Buch, welches im Rahmen der Märchenspinnerei erschienen ist, und dieses liebe ich. Ich bin daher mit hohen Erwartungen an Zarin Saltan gegangen und war schnell ziemlich überrascht und leicht enttäuscht, dass es nicht dieselbe Tiefe aufweist wie das andere Buch aus der Märchenspinnerei. Zusätzlich sei auch gesagt, dass ich das Originalmärchen kenne.

{hogwartschallenge} Extra Aufgabe Oktober


Die Organisatoren der "Lies dich nach Hogwarts"-Challenge haben die Extraaufgabe für Okobter veröffentlicht.

Verfasse einen Blogpost zu deinen Top 5 Büchern, die du auf jeden Fall mit nach Hogwarts nehmen würdest!


Eine sehr schwierige Frage, da es mehr als 5 Bücher gibt, die ich in Hogwarts vermissen würde. Und viele meiner Lieblingsgeschichten sind, sind Buchreihen. Und da es quatsch wäre, nur den ersten Band einer Reihe mitzunehmen, versuche ich Einzelbände zu nennen. Da frage ich mich auch gerade, ob die Hogwarts Bibliothek nur Fachliteratur hat oder auch Romane für gemütlich Stunden im Gemeinschaftsraum vorm Kamin oder am Ufer des Sees.

{rezension} Eiskalter Atem

Autor: Alyxandra Harvey
Verlag: Papierverzierer Verlag
Einband: ebook // Seiten: 440 (print)
ISBN: 9783944544274
Erschienen: 03.2017

Reihe: Das Vermächtnis der Lovegrooves
(1) Eiskalter Atem (2) Flüstern der Toten (3) In A House of Bones and Teeth (engl. Titel)

 Meine Wertung:


 

Klappentext

Emma und ihre Cousinen Gretchen und Penelope fühlen sich in ihrer Welt, die aus Bällen, lästigen Knicksen und höflichen Konversationen besteht, nicht wohl. Im elitären London des beginnenden 19. Jahrhunderts sind Bibliotheken und Waldspaziergänge anscheinend die besten Alternativen, um den heiratswütigen Herren zu entkommen. Doch dann wird ein Mädchen unter mysteriösen Umständen ermordet und alle Hinweise deuten auf Emma hin. Als sie versucht, der Sache selbst auf den Grund zu gehen, findet sie mehr über sich und die gefährliche Wahrheit ihres Familienvermächtnisses heraus, als ihr lieb ist. Zudem bietet der attraktive und geheimnisvolle Cormac Fairfax an, ihr bei den Ermittlungen zu helfen, doch sein Verhalten ist wenig vertrauenerweckend.

 

Meine Meinung


Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, leider hat es mich dann doch eher enttäuscht. Ich lernte als erstes Moira kennen, die ein Madcap ist. Leider weiß ich am Ende des Buches immer noch nicht genau, was denn jetzt ein Madcap genau ist und wie sich Madcaps von Hexen unterscheiden. Erst dachte ich, dass das nur eine eigene Bezeichung dieser Gruppe sei, bis das Wort "Madcapzauber" fiel. Auch sonst wurde ich in die Welt geschleudert und musste mich zurecht finden, ohne genaue Details oder Erklärungen zu bekommen. Als ich dann Emma, Gretchen und Penelope kennenlernte, die auch total unwissend waren, dachte ich, dass ich mit ihnen zusammen die magische Welt kennen und verstehen lerne, aber jetzt am Ende des ersten Bandes bin ich immer noch nicht in dieser Welt angekommen.

Cover Theme Day #10


Heute werde ich an einer neuen Aktion von Charleen´s Traumbibliothek teilnehmen. Jeden Mittwoch zeige ich euch ein Cover zu einem bestimmten Thema, welches Charleen festlegt.

18.10.2017 
"Zeige ein Cover mit einem roten Schriftzug"

Hier zeige ich euch den zweiten Band der Schatten-Trilogie (engl. Night Angel) von Brent Weeks. Ich liebe diese Reihe. Die Geschichte ist so vielschichtig und komplex und die Charakter sind so wunderbar unperfekt. Sie fühlen sich einfach echt an und treffen auch mal falsche Entscheidungen. Absolute Leseempfehlung von mir!



Die Ausbildung zum Assassinen hat sich für den ehemaligen Gassenjungen Azoth als überaus schmerzhaft erwiesen, denn sein einstiger Lehrer Durzo Blint und sein bester Freund Logan sind den Machenschaften des Gottkönigs von Khalidor zum Opfer gefallen. So ist es kein Wunder, dass Azoth seiner Profession den Rücken gekehrt hat. Doch dann hört er das Gerücht, dass Logan noch am Leben sein soll und sich versteckt. Und so muss Azoth sich der Frage stellen, ob die Schatten einen jemals wieder loslassen, wenn man sich erst einmal in sie hineinbegeben hat …



{rezension} Tränen der Göttin - Erwacht

Autor: Bettina Auer
Verlag: Zeilengold Verlag
Einband: ebook // Seiten: 76
ISBN: 9783946955955
Erschienen: 08.2017

Reihe: Tränen der Göttin
(1) Erwacht (2) ...

Meine Wertung: 




Klappentext


Dass dieser Tag kommen würde, stand für Káyra immer fest… aber so? Mitten in der Nacht wird sie von Semar, einem Priester, entführt und auf die Festung Lýdris verschleppt. Dort soll Semar sie auf ihre Aufgabe als Auserwählte der Heiligen Göttin vorbereiten. Was diese beinhaltet, vermag Káyra jedoch keiner zu sagen. Eines aber ist gewiss – ihr Überleben ist nicht eingeplant.


Meine Meinung


Ich hatte ja schon eine anderes Buch von der Autorin gelesen, welches viel Potenzial hatte, aber mir nicht gut genug umgesetzt war. Trotzdem wollte ich ihr eine neue Chance geben und habe mir den ersten Band von Tränen der Göttin gekauft. Leider konnte mich auch dieses nicht überzeugen.

{rezension} Mythica 4 - Göttin des Frühlings

Autor: P.C. Cast
Verlag: Fischer Taschenbuch
Einband: Taschenbuch // Seiten: 464
ISBN: 978-3-596-19384-4
Ersterscheinung: 2013

Reihe: Mythica
deutsche Reihefolge:
(1) Göttin der Liebe (2) Göttin des Meeres (3) Göttin des Lichts
(4) Göttin des Frühlings (5) Göttin der Rosen (6) Göttin des Sieges (7) Göttin der Legenden

 Meine Wertung: 


 

Klappentext

Linas Bäckerei läuft alles andere als gut. Während sie ein altes, geheimnisvolles Kochbuch liest, beschwört sie Demeter, die Göttin der Fruchtbarkeit. Diese eilt ihr sofort zu Hilfe. Sie schlägt Lina vor, die Gestalt mit ihrer Tochter Persephone zu tauschen, die der Bäckerei neues Leben einhauchen soll. Im Tausch muss Lina in die Unterwelt, um dieser den Frühling zu bringen. Als sie auf den geheimnisvollen, gutaussehenden Hades trifft, fragt sich Lina, ob dieser Herr der Unterwelt wohl der Mann ihrer Träume ist …

 

Meine Meinung


Bei meiner Rezension zu Göttin der Liebe war ich ja unsicher, ob ich der Reihe weiterhin eine Chance gebe, aber ich tat es. Göttin des Frühlings fand ich auch besser als den ersten Band, alllerdings nur, weil ich während des Lesens irgendwann so getan habe als würde das Buch keinen Bezug zur griechischen Myhtologie haben. Die Handlungen einiger Götter und auch einige andere Aspekte passen nämlich überhaupt nicht zur Mythologie, aber wenn man das nicht beachtet, war die Geschichte ganz angenehm. Im Vergleich zu Göttin der Liebe gefiel mir, dass nicht aus der Sicht von Persephone erzählt wurde, sodass es bis zum Schluss offen blieb, ob ihr der Tausch mit Lina gefiel oder nicht.

{rezension} Das Glitzern des Glücks

Autor: Serena Avanlea
Verlag: Selfpublish
Einband: Taschenbuch // Seiten: 306 (print)
ISBN: 978-1520486178
Erschienen: 03.2017

Meine Wertung: 

Vielen Dank an Serena Avanlea für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Seine braunen Augen, die sonst immer so vertraut waren, wirkten auf einmal fremd. »Willst du etwa …« Cassie schluckte. Gegen ihren Willen floss die Erkenntnis unaufhaltsam in ihr Bewusstsein und durchtränkte ihren Körper mit Schmerz. Aber sie musste Gewissheit haben, musste die Worte von ihm hören, um sie zu begreifen.
Cassie weiß weder ein noch aus vor Schmerz. Ihr Freund hat Schluss gemacht und sie ist überzeugt, dass es allein ihre Schuld ist. Als sich die Chance ergibt in die Vergangenheit zu reisen, ergreift Cassie sie ohne zu zögern – ungeachtet aller Gefahren. Es beginnt eine spannende Reise durch ihr Leben, voller Überraschungen und ungeahnter Entwicklungen. Wird sie es schaffen, ihre Liebe zu retten?


Meine Meinung


Liebesromane lese ich selten. Entweder kann ich mich nicht in die Personen hineinversetzen oder ich finde das ganze drumherum langweilig. Vor allem Dreiecksgeschichten, wo Frau/Mann sich nicht entscheiden kann, wenn sie nun will und rumjammert, nerven mich schnell. Trotzdem gibt es immer mal welche, die mich überzeugen können. Dem Buch Das Glitzern des Glücks von Serena Avanlea habe ich eine Chance gegeben, weil es sich erstens gut anhörte und zweitens da noch der Aspekt „Zeitreise“ war.

Neuauslosung Buchverlosung September

Hey ihr Lieben,

ich verstehe ja nicht so ganz, wieso man in einen Lostopf hüpft und dann nicht nachschaut, ob man gewonnen hat. Aber

Barbara Drucker

freut das sicherlich, denn sie hat Glück bei der Neuauslosung.

Herzlichen Glückwunsch!


Melde dich bitte mit einer Versandadresse bei mir. Und da Frankfurter Buchmesse ist, hast du auch bis Ende nächster Woche Zeit (22.10.2017).

Frankfurter Buchmesse 2017


Hey ihr Lieben,


dieses Jahr fahre ich zum allerersten Mal auf die Frankfurter Buchmesse. Ich war ja anfangs ziemlich planlos was Vorbereitungen betrifft, aber nachdem ich mich durch einige Blogs gelesen habe, die schon öfters da waren, habe auch ich einige Dinge in Angriff genommen.

Ich fahre von Freitag bis Sonntag auf die Messe. Allerdings werde ich freitags und sonntags nur kurz da sein, weil ich meine Züge erwischen muss. Das ganze wird Freitag auch erstmal hektisch beginnen, da mein erster Streckenabschnitt immer noch gesperrt ist und es keine verbindlichen Aussagen für die Busabfahrtszeiten gibt. Hier kann ich die Bahn aber auch verstehen, da man Staus nicht voraussehen kann. Ich werde einfach 3 Stunde eher los, dann passt das schon.



Cover Theme Day #9


Heute werde ich an einer neuen Aktion von Charleen´s Traumbibliothek teilnehmen. Jeden Mittwoch zeige ich euch ein Cover zu einem bestimmten Thema, welches Charleen festlegt.

11.10.2017 
Zeige ein herbstliches Cover


Die kleine Hania ist die Tochter der blutjungen Kronprinzessin Mariel und damit ebenso wie diese Nachkommin des mächtigen legendären Magierkönigs. Dessen Geschlecht kämpft seit Generationen gegen die Übernahme des Landes durch den Dämonenkönig.
Und dessen nahender Herrschaft scheint nicht mehr allzu viel im Wege zu stehen. Der alte König ist tot und seine Tochter bekommt mit Hania ein Kind, das von Geburt an unter dem Einfluss des Dämons steht. Damit ist sie eigentlich zum Tode verurteilt. Doch Mariel liebt ihr Kind und flieht mit dem magisch begabten Mädchen quer durchs Land. Wird es ihrer Liebe gelingen, das Böse in seine Schranken zu weisen und das Königreich zu bewahren?

Für das herbstliche Cover habe ich die Suche bei RandomHouse bemüht und dieses gefunden. Ich finde es sehr hübsch und herbstlich. Das Buch selber kenne ich nicht und da als Altersangabe 11 Jahre dabei steht, ist es wohl auch keines, welches meinen Lesegeschmack treffen würde.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...