{rezension} Phoenix - Tochter der Asche

Autor: Ann-Kathrin Karschnick
Verlag: Papierverzierer
Einband: eBook // Seiten: 400
ISBN: 978-3-944-54406-9
Ersterscheinung: 2014

Reihe: Phoenix
(1) Tochter der Asche (2) Erbe des Feuers (3) Kinder der Glut


Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar!


Klappentext


Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt?


Meine Meinung


Wir befinden uns in einer dystopischen Zukunft, die in unserer Vergangenheit ihren Anfang nahm. Ein Experiment veränderte die Welt und sorgte für das Auftauchen einer Fremden Macht, die die Herrschaft über Europa übernahm. Ein Experiment, dass lange Zeit immer wieder genannt, aber nicht erklärt wurde. Man liest und liest und will endlich wissen, was da genau passiert ist, aber mehr als Andeutungen erhält man lange Zeit nicht. Aber nicht nur die Frage nach dem Experiment sorgte für Spannung, auch unsere Protagonisten Tavi und Leon hielten mich auf Trab. Besonders mit Leon hatte ich meine Probleme, weil seine Handlungen mich wahnsinnig gemacht haben und ich immer hoffte, dass alles gut wird. Das ist hier bei Leon nicht negativ zu verstehen. Obwohl meine Sympathien für ihn ein Auf und Ab waren, fand ich seinen Charakter interessanter als Tavis. Er entwickelt sich mehr als sie. Neben den beiden gibt es noch Nathan, Tavis "Sohn" und Katharina, eine Hexe. Leider blieb Nathan sehr im Hintergrund, aber dafür ist Katharina ein weiterer sehr interessanter Charakter. Besonders wegen ihrer Gabe, um die ich sie nicht beneide. Die Charakterdarstellung fand ich insgesamt sehr gelungen und ich hatte Lust unsere Protagonisten kennenzulernen.


Der Schreibstil ist angenehm und ich konnte flüssig durch die Geschichte lesen. Erzählt wird aus der Perspektive von Tavi und Leon, was für die Handlung unglaublich wichtig ist. Dabei werden manche Dinge manchmal nicht genannt, um die Spannung zu erhalten. Zum Beispiel wenn Leon einen Plan ausheckt, der Tavi betrifft. Und genauso andersherum.

Die Handlung und das Grundproblem/-frage gefiel mir sehr gut. Unterdrückte Menschen, die in ihren Unterdrückern die Rettung sehen und mysteriöse Wesen aus einer anderen Ebene, die jagt auf übernatürliche Wesen wie Phönixe, Hexen, etc. machen. Und dann die alles entscheidenden Fragen: Was wollen die Saiwalo? Wird Tavi ihnen entkommen? Und können wir Leon vertrauen? Im ersten Band wird allerdings nur eine dieser Fragen beantwortet und viele weitere für die Fortsetzung aufgeworfen.

Fazit


Ein gelunger dystopischer Roman, der in eine Zukunft führt, die ich ganz sich nicht erleben will. Ich habe die Geschichte um Tavi und Leon verschlungen und freue mich schon darauf, weiterzulesen. 

Kommentare:

  1. Hallo Isbel,

    inzwischen habe ich die ganze Trilogie davon gelesen und ich muss sagen, sie hat mich nicht zu 100% überzeugen können. Mir persönlich haben z.B. die Hintergrundinformationen gefehlt, deren Abwesenheit es für dich gerade spannend gemacht hat. Aber so verschieden sind Geschmäcker eben. :)
    Anfang nächsten Jahres werde ich zusammen mit anderen Blogs auch eine Blogtour dazu machen. :)

    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      Ich habe bisher nur den ersten Band gelesen. Zum Ende des dritten erwarte ich allerdings, dass alle meine Fragen beantwortet werden und ich alle Infos habe. Da dies bei dir nicht erfüllt wurde, bin ich grad nur gespannter auf Band 2 und 3.

      Lieben Gruß
      Isbel

      Löschen
    2. Huhu ^^
      Also zum Ende des letzten Bandes wird alles aufgelöst sein - das schon. :) Aber ich hätte gern in Band 1 zumindest gewusst, WAS zur Hölle ich da überhaupt lese. *lach*

      Löschen
    3. Achso, dann hab ich dich falsch verstanden :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...