{rezension} New York Bastards 1 - In deinem Schatten

Autor: K.-C. Atkin
Verlag: Lyx Verlag
Einband: eBook // Seiten: 546 (print laut Verlag)
ISBN: 978-3-7363-0499-4
Ersterscheinung: 02.03.2017

Reihe: New York Bastards
(1) In deinem Schatten (2) ... (?) ...


Vielen Dank an die Autorin und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!


Klappentext


Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen. 
FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...

Meine Meinung


Das ist endlich mal wieder eines der Bücher, wo ich selbst hin und hergerissen bin, darüber ob ich einen der Protagonisten mag oder nicht. Eigentlich nicht nur einen, sondern seine "Familie" gleich mit. Natürlich ist damit John Cohen gemeint - der Anführer einer Verbrecherorganisation. Obwohl er und seine Leute Dinge tun, die einfach falsch sind und für die sie, meiner Meinung nach, auch bestraft werden sollten, habe ich John im Laufe der Zeit lieb gewonnen. Und seinen Bruder Butch auch. (Ich hoffe ja so ein bisschen, dass sich einer der Folgebände ihm widmen wird.) Aber nicht nur die zwei Brüder konnte mich überzeugen, sondern auch Lissiana. Die Charaktere sind vielschichtig, haben wie im echten Leben helle und dunkle Seiten und sind sich ebenbürdig. Ich gestehe, davor habe ich ja immer etwas Angst in letzter Zeit: dass sich der Mann als Macho entpuppt und die Frau ihm zu Willen ist. Das ist hier definitiv nicht der Fall! Ja, John Cohen sieht unglaublich gut aus, ist reich und hat Einfluss, besonders im Untergrund, aber Lissiana beeindruckt das nur minimal. Auch wenn sie mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und dankbar ist, dass ihr FBI-Partner Nathan oder John ihr Halt geben, ist sie stark und trifft ihre eigenen Entscheidungen. Kurz gesagt, ich mag Lissiana und John! Und Butch und Nathan und Vicky auch! 

Die Handlung besteht zum einen aus der komplizierten Beziehung zwischen Lissiana und John und zum anderen aus der Jagd nach dem "Bräutigam". Die Mischung aus beiden fand ich klasse gelungen. Es wurde nie langweilig. Die Übergänge zwischen "Beziehungsabschnitten" und der Jagd war fließend und gut aufeinander abgestimmt. Beides gehört zudem zusammen und hätte alleine nicht so ohne weiteres funktionieren können. Als Leser erhält man Stück für die Stück die Informationen. Bei der Mörderjagd gibt es nur wenige Szenen, in denen man mehr erfährt als die Ermittler. Durch diese ahnte ich zwar einige Seiten vorher, wer der Bräutigam war, aber ob Lissiana und John das noch rechtzeitig herausfinden, das lass ich jetzt mal offen.

Was mich aber etwas verwirrte, war die Tatsache, dass immer vom Polizeirevier gesprochen wurde und Lissiana und Nathan auch als Polizisten angeredet wurden. Aber es wurde auch, wie im Klappentext, vom FBI gesprochen. Irgendwie bin ich mir jetzt unsicher, was Lissiana ist - FBI-Agent oder Polizistin/Detective im Morddezernat der Polizei. Naja, im Endeffekt egal, weil ich durch das Polizeisystem der USA eh noch nicht ganz durchgestiegen bin.
Neben ein paar Logikfehler (z.B. wie Lissiana so schnell ihre Strumpfhose abstreifen konnte, obwohl sie doch eine Fußfessel trägt) ließ sich der Roman super lesen. Der Schreibstil ist angenehm und dem Tempo und dem Genre angepasst.


Fazit


Ein gelungener Debütroman. Die Handlung ist spannend und fesselte mich bis zur letzten Seite. Die Charakter sind vielschichtig und haben sich langsam in mein Leserherz geschlichen. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...