{rezension} New York Bastards 1 - In deinem Schatten

Autor: K.-C. Atkin
Verlag: Lyx Verlag
Einband: eBook // Seiten: 546 (print laut Verlag)
ISBN: 978-3-7363-0499-4
Ersterscheinung: 02.03.2017

Reihe: New York Bastards
(1) In deinem Schatten (2) ... (?) ...


Vielen Dank an die Autorin und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!


Klappentext


Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen. 
FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...

Meine Meinung


Das ist endlich mal wieder eines der Bücher, wo ich selbst hin und hergerissen bin, darüber ob ich einen der Protagonisten mag oder nicht. Eigentlich nicht nur einen, sondern seine "Familie" gleich mit. Natürlich ist damit John Cohen gemeint - der Anführer einer Verbrecherorganisation. Obwohl er und seine Leute Dinge tun, die einfach falsch sind und für die sie, meiner Meinung nach, auch bestraft werden sollten, habe ich John im Laufe der Zeit lieb gewonnen. Und seinen Bruder Butch auch. (Ich hoffe ja so ein bisschen, dass sich einer der Folgebände ihm widmen wird.) Aber nicht nur die zwei Brüder konnte mich überzeugen, sondern auch Lissiana. Die Charaktere sind vielschichtig, haben wie im echten Leben helle und dunkle Seiten und sind sich ebenbürdig. Ich gestehe, davor habe ich ja immer etwas Angst in letzter Zeit: dass sich der Mann als Macho entpuppt und die Frau ihm zu Willen ist. Das ist hier definitiv nicht der Fall! Ja, John Cohen sieht unglaublich gut aus, ist reich und hat Einfluss, besonders im Untergrund, aber Lissiana beeindruckt das nur minimal. Auch wenn sie mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und dankbar ist, dass ihr FBI-Partner Nathan oder John ihr Halt geben, ist sie stark und trifft ihre eigenen Entscheidungen. Kurz gesagt, ich mag Lissiana und John! Und Butch und Nathan und Vicky auch! 

{rezension} Herz aus Nacht und Scherben


Autor: Gesa Schwartz
Verlag: cbt Verlag
Einband: Gebunden // Seiten: 544
ISBN: 978-3-570-16450-1
Ersterscheinung: 10.2016


Dieses Buch wurde im Rahmen einer Wanderbuchaktion gelesen. Vielen Dank!



Klappentext


"Seine Augen waren wie eine Frage, deren Antwort sie ersehnte und zugleich fürchtete, und sie spürte instinktiv, dass ein einziger Schritt auf ihn zu sie ins Bodenlose führen würde … ein einziger Schritt, der alles ändern konnte, was sie zu sein glaubte." 

 In Venedig gerät die siebzehnjährige Milou in die Welt der Scherben: das Reich der verlorenen Gedanken, der zerschlagenen Träume, der unvollendeten Geschichten und vergessenen Wünsche. Auf der Suche nach spurlos im Nebel verschwundenen Menschen verliebt sie sich in den mysteriösen Rabenwandler Nív, doch sie weiß: Seine Welt ist nicht für sie bestimmt. Und mit jedem Augenblick zieht das Reich der Scherben sein Netz enger …

Meine Meinung


Cover fließen bei mir ja nicht in die Bewertungen ein. Schließlich geht es um den Inhalt und nicht ums Äußere, aber das hier ist wunderschön.
Der Schreibstil von Gesa Schwartz ist sehr ausführlich und detailreich. Fast schon peotisch. Ich fand es hat eine ganz eigenen Atmosphäre zur Geschichte erschaffen. Gleichzeitig musste ich mich dadurch auch sehr auf die Geschichte konzentrieren. Für mich ist das kein Buch, welches ich in Bus, Bahn oder Café lesen kann. Dafür braucht man, glaube ich, wirklich Ruhe. Ich rate mal jedem, in die Leseprobe reinzulesen, bevor man das Buch kauft, um sehen, ob der Schreibstil etwas für euch ist. Ansonsten könnte es vielleicht den Lesespaß verringern.

Das war der Februar

Hallo meine Lieben,

der Februar begann mit der Fantasywoche, die ich nicht nur als Leser verfolgt habe, sondern auch als Blogger mitgestalten durfte. Und ich kann nur sagen, dass ich die Zusammenarbeit mit dem Orga-Team und all den anderen Bloggern toll fand. Zudem sind in der Zeit meine ersten Interviews entstanden und ich kann jetzt schon sagen, dass das wohl nicht die letzten hier auf dem Blog bleiben werden. Für alle, die nochmal durch die Beiträge der Woche stöbern wollen, hat Kerstin von Kerstins Kartenwerkstatt einen schönen Übersichtspost über die öffentlichen Beiträge erstellt. Dafür einfach hier klicken



Im Monat Februar habe ich vier Bücher gelesen:

  • Blutiges Land von Wolfgang Thon│Rezension
  • Die Tochter der Unsterblichen von Dania Dicken│Rezension│ 
  • Glashaus - Jeder hat etwas zu verbergen von Christian Gailus│Rezension│ 
  •  Der Cowboy, das Schicksal und ich von Hailey J. Romance│Rezension│ 


  Mein Liebling des Monats:



Und diese Bücher sind neu bei mir eingezogen: 

Alle fünf Bände der Reihe "Die schimmernden Reiche" von Stephen R. Lawhead
Band 1 und 2 der Highland-Saga von Diana Gabaldon
Die komplette Greatcoat-Trilogie von Sebastien de Castiell
Königin im Exil und 20 weitere Kurzromane von George R.R. Martin und andere
Kitty Kathstone von Sandra Öhl
Im Besitz der Nacht von Christine Feehan


Wie war euer Februar?




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...