{rezension} Die silberne Königin

 Autor: Katharina Seck
Verlag: Bastei Lübbe
Einband: Gebunden // Seiten: 366
ISBN: 978-3-404-20862-3
Ersterscheinung: 14.10.2016


Vielen Dank an Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar!


Klappentext


Silberglanz ist eine beschauliche Stadt in einer winterlichen Welt. Doch die Schönheit der von glitzerndem Schnee bedeckten Landschaft ist trügerisch. Seit Jahrzehnten ist das Land im ewigen Winter gefangen, es droht unter den Schneemassen zu ersticken. Alles ändert sich, als die 24-jährige Emma in die Chocolaterie von Madame Weltfremd kommt und diese ihr ein Märchen erzählt, das Märchen der silbernen Königin. Denn darin verborgen liegt die Wahrheit – über den Winterfluch, über den kaltherzigen König und über Emma selbst …


Meine Meinung


Die silberne Königin ist ein Buch, welches mich sofort in seine märchenhafte Winterwelt gezogen hat. Ein Leben in einem Land, welches keine Jahreszeiten kennt, sondern nur den eisigen Winter und dadurch abhängig vom Handel ist, ist kein leichtes Leben. Es ist ein täglicher Kampf ums Überleben und der Tod ist ein ständiger Begleiter. Aber nicht nur der Schnee und die Kälte sind eine Gefahr für Protagonistin Emma und die anderen Bürger des Landes. Auch König Casper scheint kein Interesse am Überleben seines Volkes zu haben.

Emma hat, nachdem sie ihrem alten Job den Rücken gekehrt hat, das große Glück in der Chocolaterie von Madame Weltfremd eine Anstellung zu finden. Zusammen mit ihrer Kollegin Ophelia stellt sie nun täglich Pralinen und weitere Schokoladenköstlichkeiten her. Abends erzählt ihnen Madame Weltfremd das Märchen von der silbernen Königin. Jedes Märchen enthält eine Botschaft und schon bald hängt Emmas Leben davon ab, dieses Märchen zu enträtseln und weiterzuspinnen.

Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. Emma ist eine starke, junge Frau, die früh lernen musste, sich um sich selbst zu kümmern. Sie sieht die Probleme des Landes und als sie die Chance erhält, das Geheimnis des Königs zu lösen und ihr Land zu retten, ergreift sie es. Auch wenn es ihr eigenes Leben kosten könnte. Emmas Part erinnert übrigens etwas an Scheherazade aus Tausendundeiner Nacht, Aschenputtel und Gerda.
Ophelia spielt wie Madame Weltfremd eine entscheidene Nebenrolle. Sie hilft Emma wo es geht, und wie die gute Fee bei Cinderella hilft sie Emma auf den königlichen Ball zu kommen. Für Madame Weltfremd ist mir kein Märchen eingefallen, aber da sie die Märchenerzählerin ist, ist sie eh irgendwie Teil jedes Märchens. Sie ist rätselhaft und irgendwie hätte ich mir gewünscht mehr über sie und ihre Vergangenheit zu erfahren.
König Casper ist mysteriös und wie Emma konnte ich ihn schwer einschätzen. Mal wirkt er ganz besorgt und nett, dann verschließt er sich wieder und droht mit dem Tod. Wobei seine gewählte Todesart grausam ist und er sie auch noch als Ehre ansieht. Er erinnert definitiv an das Märchen Die Schneekönigin. 

Katharinas Secks Schreibstil ist unglaublich toll. Sie beschreibt Landschaften und Orte so detailliert, dass man sie sich vorstellen kann, aber gleichzeitig noch seine eigene Fantasie miteinbauen muss. Die perfekte Mischung meiner Meinung nach. Sobald die Chocolaterie Handlungsort wurde, hatte ich übrigens selbst Lust auf Schoko. Zum Glück habe ich immer was hier. Ich fand es übrigens richtig toll, neben dem Märchen über die Silberne Königin auch noch Hinweise auf andere Märchen zu finden. Wer weiß, vielleicht entdecke ich beim re-readen nochmehr Märchen, die mir so gar nicht aufgefallen sind.


Fazit


Eine wunderbare Geschichte bzw. eigentlich zwei Geschichten, die durch den Schreibstil und durch die Charaktere absolut lesenswert ist.



 

Kommentare:

  1. Ahoy Isbel,

    für mich ist dieses wundervolle Buch ganz klar mein Monatshighlight, vermutlich sogar das des zweiten Halbjahres ♥ Katharina konnte mich einfach mit ihrem märchenhaften Schreibstil, den grandiosen Figuren und der magischen Atmosphäre verzaubern *-*


    Ganz frech lasse ich mal meinen Link und liebste Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/10/die-silberne-konigin.html

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Auf das Buch freue ich mich schon und es klingt wirklich märchenhaft bezaubernd! Ich hab ja bisher nur gutes gehört :)

    Deinen Blog finde ich auch total süß und ich bleib gleich mal als Leserin ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...