{rezension} Feuer & Glas - Der Pakt

Autor: Brigitte Riebe
Verlag: Heyne
Einband: Gebunden
Seiten: 384
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-453-26738-1

Kaufen?: Verlag / Amazon

Reihe: Feuer und Glas 
Titel der Bänder: (1) Der Pakt ; (2) Die Verschwörung
 

Erster Satz


"Er hörte die Schritte hinter sich und ging schneller."  

Klappentext


Venedig im 16. Jahrhundert. Als Milla den Gondoliere Luca kennenlernt, erfährt das Mädchen, dass sie im Besitz einer besonderen Gabe ist: Nur sie und Luca können den uralten Pakt zwischen Feuer- und Wasserleuten erneuern, der die Stadt im Meer vor dem drohenden Untergang schützt. Doch der Preis für die Rettung Venedigs ist hoch..

Meine Meinung


Nach dem ungeklärtem Verschwinden ihres Vaters schuften Milla, ihre Mutter und ihre Tante täglich in ihrem Lokal um Überleben zu können. Auf einem Ausflug durch die Gassen Venedigs begegnet Milla dem Gondoliere Luca und ist verzaubert von ihm. Besonders die Tatsache, dass Luca manchmal ein blaues Licht umgeben zu scheint, fasziniert Milla. Bald erfährt sie, dass Luca der Anführer der Wasserleute ist und damit anscheinend auch ihr Feind, den Milla gehört zu den Feuerleuten. Im Laufe der Geschichte kommen sich Milla und Luca immer näher, auch wenn Milla sich unsicher ist, ob Luca es ernst meint, oder nur an der gläsernden Gondel interessiert ist, die Millas Vater irgendwo in Venedig versteckt hat. Milla scheint den Schlüssel zum Auffinden dieser Gondel zu besitzen, doch nicht nur die Wasserleute wollen sie haben, auch die Feuerleute sind hinter Milla und der Gondel her. Und bald muss Milla sich entscheiden, ob sie den Wasserleuten mehr vertrauen kann als ihren eigenen. Und ob sie den gebrochenen Pakt zwischen Feuer und Wasser erneuern soll oder nicht.

Grundsätzlich hat mir die Story gut gefallen, auch wenn sie in meinen Augen noch ausbaufähig gewesen wäre. Die Charaktere von Milla und Luca fand ich gut beschrieben. Beide sind für mich authentisch und bleiben sich selbst treu. Auf der Suche nach der gläsernen Gondel muss Milla immer wieder schwierige Situationen lösen und Entscheidungen treffen, die nicht nur ihr Leben in Gefahr bringen könnten.  Über den Pakt zwischen Feuer und Wasser, der immer wieder Thema wird, erfährt man nicht viel. Wieso wurde er gebrochen? Welche Auswirkungen hat das Ungleichgewicht und was würde sich ändern, wenn er wieder geschlossen wird? Darüber sind immer nur Andeutungen gemacht. Die Wasserleute wollen ihn, die Feuerleute wollen ihn nicht. Hier haben mir die Informationen völlig gefehlt. Auch vom Ende des Buches bin ich etwas enttäuscht. Die Geschehnisse auf der Insel waren mir zu kurz und knapp.  


Die ganze Paktzeremonie hatte ich mir irgendwie "epischer" vorgestellt. Auch welche Auswirkungen die Schließung des Paktes auf den Krieg und die Beziehungen zwischen den Feuer- und Wasserleuten hat, ist mir nicht ganz klar geworden.

Für die Fortsetzung bleiben also noch genügend Fragen offen und ich hoffe, dass diese dort beantwortet werden. 


Bewertung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...