{rezension} Saint Falls - Märchen aus der Welt des Verbrechens - Sammelband

Autor: Diverse
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 410 (print)
ISBN: 978-1520650463
Erschienen: 04.2017

Reihe: Saint Falls
(1) Happy End (2) Glass Coffin (3) White Swan
auch als Sammelband erschienen



Klappentext


In Saint Falls hat das Verbrechen einen Namen: den des großen, bösen Wolfs.

Die Kriminalität hält die Stadt fest im Griff. Polizisten haben längere Finger als die, die sie hinter Gitter bringen, die legendären Straßenrennen von Hase und Igel fordern regelmäßig Tote und sogar Erstgeborene werden gegen eine arrangierte Hochzeit in die Oberschicht eingetauscht. Wolfs Syndikat thront über all dem. Seine dunkle Fee versorgt die Dealer mit dem besten Schnee von Miss H. und macht dabei auch vor Rose, der Tochter des Bürgermeisters, nicht halt. Währenddessen bezirzen die Prinzessinnen ihre Freier in Wolfs Stripclub, dem Happy End, unter ihnen ein ganz besonderes Mädchen mit einem roten Cape. Doch Wolf ist nicht der Einzige, der die Unterwelt sein Eigen nennen will: Beast gewinnt mehr und mehr an Einfluss. Als ein mächtiges Drachenei auftaucht, das sowohl Beast als auch Wolf in die Finger bekommen wollen, steht der Krieg zwischen den beiden Gangsterbossen unmittelbar bevor …

Die Geschichte von Saint Falls‘ Unterwelt in 19 Märchenadaptionen


Meine Meinung


Saint Falls umfasst 19 Märchenadaptionen geschrieben von David Michel Rohlmann, Maria Engels, Jenny Wood, Cat Lewis, David Knospe und Jonas F. Rohlmann. Es sind aber keine "typischen" Adaptionen, wo immer noch die Helden der Originalmärchen die Hauptpersonen spielen, sondern hier regiert das Verbrechen. Genauer gesagt Wolf und sein Gegenspieler Beast. Mit Wolf bin ich ja einverstanden gewesen, aber dass die Autoren Beast  zum Bösen verführt haben, damit ist mein Märchenherz nicht klar gekommen. Ich habe die ganze Zeit auf Belle gehofft, aber letztendlich blieb mir ja gar nichts anderes übrig als es zu akzeptieren.

Klappentext-Donnerstag #8



Was ist das?

Beim Klappentext-Donnerstag vernachlässigen wir das Aussehen der Bücher und schauen uns nur die inneren Werte durch den Klappentext an. Also eine Buchvorstellung ohne Cover
Eine Aktion von Sinah von Pink Mai Books. Mach gleich mit und poste auch deinen Klappentext-Donnerstag.

Der heutige Kandidat:


Titel: Sieben Tage bis zur Hochzeit
Verlag: Selfpublish bei Neobooks
ISBN: 978-3-7380-8742-0
Erschienen:  10.2016
Seiten: 282
Kanada: Elisha hat nach ihrer Scheidung die Nase voll von Männern. Im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Heidi, die bis zum dreißigsten Geburtstag verheiratet sein will. Kurz vor Tag X meldet sich Heidi bei einer Single-Börse an, lernt den attraktiven Iren Ray kennen und will umgehend zu ihm fliegen. Elisha ist entsetzt, hat aber weder mit Heidis Sturkopf noch mit Ray gerechnet oder damit, dass ihr eigenes Leben in Irland völlig auf den Kopf gestellt wird – und da ist ja noch ihre Mutter! Eine flotte und heitere Liebeskomödie mit der alles entscheidenden Frage: Wer heiratet wen? Oder heiratet überhaupt jemand?

Da ich diese Woche durch die RomanceWoche auf Romantik und Liebe gepolt bin, habe ich bei meiner Stöberei für heute bei Neobooks gezielt bei den Liebesromanen geguckt und bin bei Sieben Tage bis zur Hochzeit hängen geblieben. Ich denke, dass auf Elisha und Heidi einiges an Irrungen und Wirrungen zukommt und am Ende ein großes Liebes durcheinander geklärt werden muss. Aber eine Hochzeit gibt es bestimmt.


{rezension} Kindsräuber

Autor: Nora Bendzko
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 320
ISBN: 978-3741897238
Erschienen: 03.2017

Reihe: Galgenmärchen
(1) Wolfssucht (2) Kindsräuber (3) Bärenbrut (In Arbeit)



Klappentext


Prag, 1620: Krieg, Hunger und ein Geist mit dem Namen »Rumpelstilzchen« suchen die Stadt heim. Wo immer er erscheint, verschwindet ein Kind.

Alene, die die Gabe besitzt, die Geister der Toten zu sehen, ist ihm bereits vor einem Jahr begegnet. Nun ist sie selbst schwanger. Gequält von der Angst, ihr Kind verlieren zu können, schlägt sie sich im zerrütteten Prag durch. Aber sie scheint nur ein Spielball höherer Mächte zu sein: Wieso tritt ihr lang verlorener Kindheitsfreund Patrik Emil wieder in ihr Leben? Warum will er sie zum König von Prag bringen? Alene muss nach Antworten suchen … doch ihr bleiben nur drei Tage. Denn Rumpelstilzchen hat ihren Tod prophezeit.

Eine dunkelfantastische Thriller-Adaption zur Zeit des 30-jährigen Krieges, angelehnt an das bekannte Märchen der Brüder Grimm: »Rumpelstilzchen«.


Meine Meinung


Nora Bendzko konnte mich schon mit Wolfssucht begeistern und da war klar, dass ich auch ihr anderes Galgenmärchen lesen muss. Und wieder hat sie mich nicht enttäuscht. Kindsräuber fand ich sogar ein klitzekleines bisschen besser. Und das Cover ist ja mal ein düsterer Traum.

{rezension} Herbststurm - eine Samhain-Geschichte

Autor: Sabine Osman
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 76 (print)
ISBN: -
Erschienen: 2016

Reihe: Jahresrad-Novelle
(1) Herbststurm (2) Winterlicht (3) Hexenfluch (4) Feentor (geplant)



Klappentext


Ein dunkler Wald …
ein Mädchen auf der Flucht …
und ein Geschöpf, das Blut will.

Es war nur ein dummes Spiel und nun liegt Adyras Leben in Scherben. Die Grafentochter muss Hals über Kopf fliehen. Unterwegs findet sie in einem kleinen Städtchen Zuflucht, das friedlich erscheint. Aber die dunklen Wälder, die es umgeben, sind es nicht. Eine tödliche Gefahr lauert auf die Bürger von Tiefwald und Adyra ist der Schlüssel zu ihrer Rettung.


Meine Meinung


Mit Samhain beginnt das neue Hexenjahr und somit ist es nur logisch, dass auch die Jahresrad-Novelle zu diesem Fest beginnt. Adyra, eine Grafentochter muss von Zuhause fliehen, denn Angst und Aberglaube könnten ihren Tod zur Folge haben. Also läuft sie davon und findet jenseits der Landesgrenze ein Dorf, indem sie willkommen zu sein scheint. Doch was würde passieren, wenn die Dorfbewohner die Wahrheit über sie erfahren? Als ein böswilliges Geschöpf das Dorf heimsucht, muss Adyra sich entscheiden.

{rezension} Liebe auf den ersten Blitz

Hintergrundbild des Fotos: Pixabay

Autor: Martina Gercke
Verlag: Selfpublish
Einband: ebook // Seiten: 332 (print)
ISBN: 978-1521154519
Erschienen: 05.2017

Reihe: Portobello-Girls
(1) Liebe kommt im Schottenrock (2) Liebe stand nicht im Vertrag (3) Liebe oder Jetlag?
 (4) Liebe auf den ersten Blitz (5) ...

Vielen Dank an Martina Gercke für das Rezensionsexemplar!



Klappentext


Die lebenslustige Holly Summers wohnt zusammen mit ihren Freundinnen in einer kleinen WG im angesagten Portobello. Die bekennende Fashionista liebt ihren Job als Moderedakteurin bei einem Lifestyle-Magazin. Für die Produktion einer Sonderausgabe auf der schottischen Isle of Skye bekommt sie den Fotografen Jay Alexander an die Seite gestellt, wovon Holly alles andere als begeistert ist. Der gutaussehende Macho ist es gewohnt, seinen Willen durchzusetzen, doch Holly bietet ihm die Stirn und zwingt ihn zur Zusammenarbeit. Einmal auf der malerischen Isle of Skye angekommen, knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch Jay scheint etwas zu verbergen und Holly ist entschlossen, hinter sein Geheimnis zu kommen …
Ein Roman über die Liebe, Freundschaft und gegenseitiges Vertrauen.

"Liebe auf den ersten Blitz" ist der vierte Band der Portobello Girls Reihe. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden.


Meine Meinung


In den Genuss dieses Buches bin ich durch die RomanceWoche gekommen und ich bin total dankbar dafür. Die Portobello-Girls sind richtig tolle Mädels und ich kann jetzt schon sagen, dass ich die anderen schon erschienen Bände auch noch lesen muss.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...